Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Leichter Schneefall
-1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%

Tübingen

Leichter Schneefall
1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%

Balingen

Leichter Schneefall
1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Dortmund:

Anschlag auf Borussia Dortmund? Championsleague-Spiel nach Explosion am Mannschaftsbus abgesagt

Kurz nach seiner Abfahrt zum Championsleague-Spiel gegen AS Monaco ist der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund durch Explosionen beschädigt worden. Spieler Marc Bartra wurde verletzt. Die Mannschaft wurde in Sicherheit gebracht. Das Spiel in Dortmund wurde abgesagt. Im Stadion gab es ein verhaltenes Pfeifkonzert, dann setzte sich Applaus durch.

Laut BVB bestand am Stadion keine Gefahr. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Dennoch wurde die Begegnung Borussia Dortmund - AS Monaco vorsorglich abgesagt. Neuansetzung des Spiels ist Mittwoch, 12.04., 18.45 Uhr. Tickets behalten ihre Gültigkeit. Fans von AS Monaco skandierten nach der Spielabsage aus Solidarität "Dortmund, Dortmund". Der BVB bedankte sich per Twitter dafür.

Im Vorfeld der Champions-League Begegnung des BVB gegen den AS Monaco hatte es am Abend um kurz nach 19 Uhr Explosionen in der Nähe des BVB Mannschaftsbusses gegeben.  

Die Scheiben des Busses sind ganz oder teilweise geborsten, eine Person wurde verletzt, laut BVB der Spieler Marc Bartra. Er soll eine Handverletzung erlitten haben, möglicherweise durch die Glassplitter.

Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

BVB-Präsident Reinhard Rauball sagte nach der Spielabsage im Stadion, es wäre das Allerschlimmste, wenn sich die Mannschaft durch das Ereignis negativ beeinflussen lassen würde. Die BVB-Mannschaft blieb zunächst im Mannschaftshotel.

BVB-Geschäftsführer Michael Watzke sagte auf Sky: Die Mannschaft sei in einer gewissen Schockstarre. Man müsse jetzt versuchen, das zu kanalisieren. "Das kriegst du ja nicht einfach aus dem Kopf raus". Er hoffe, dass man beim neuen Termin am Mittwoch wettbewerbsfähig sei.

Watzke sprach von drei Explosionen an der Strecke des Mannschaftsbusses. Das Krisenmanagement sei professionell gewesen, auch in Zusammenarbeit mit der UEFA.

 

 


(Zuletzt geändert: Dienstag, 11.04.17 - 21:21 Uhr   -   1769 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: