Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Leichter Schneefall
-1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%

Tübingen

Leichter Schneefall
1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%

Balingen

Leichter Schneefall
1 / 1° C
Luftfeuchte: 97%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Dortmund:

Drei Explosionen beschädigen BVB-Mannschaftsbus - Bekennerschreiben gefunden

Nach den Explosionen am BVB-Mannschaftsbus vor dem Championsleague-Spiel Borussia Dortmund gegen AS Monaco geht die Polizei von "ernst zu nehmenden Sprengsätzen" aus. Spieler Marc Bartra erlitt einen Armbruch, auch ein Polizist wurde verletzt. In Tatortnähe wurde ein Bekennerschreiben gefunden. Das Spiel wird heute nachgeholt. Es findet unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt, auch das Spiel FC Bayern München gegen Real Madrid heute wird noch stärker gesichert.
Polizeiabsperrung Foto: pixelio.de - Falk Jaquart

Wie berichtet, gab es am Abend kurz vor dem Championsleague-Spiel Borussia Dortmund gegen AS Monaco nach jetzigem Kenntnisstand drei Explosionen in der Nähe des BVB Mannschaftsbusses.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem Angriff mit ernst zu nehmenden Sprengsätzen aus, so Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange. Es handle sich wohl um einen gezielten Angriff auf die Mannschaft des BVB. Es sei eine große Fahndung ausgelöst worden. Bereitschaftspolizei habe den Tatort als auch das Stadion mit seinen An- und Abfahrtswegen gesichert. Man habe nicht gewusst was noch passieren würde. Der Tatort sei auch aus der Luft auf weitere Sprengsätze abgesucht worden. Konkrete Hintergründe seien noch unklar. Es gibt ein Bekennerschreiben, dessen Echtheit noch geprüft wird. Es war in Tatortnähe gefunden worden.

Die Sprengsätze könnten in einer Hecke in der Nähe eines Parkplatzes versteckt gewesen sein.

Ein weiterer verdächtiger Gegenstand der in Tatortnähe gefunden wurde, entpuppte sich bei genauerer Untersuchung als Unrat.

Bei den Detonationen erlitt ein Polizeibeamter ein Knalltrauma und einen Schock. Er ist derzeit nicht mehr dienstfähig. Der Beamte auf seinem Motorrad war für die Begleitung des Busses zum Stadion eingesetzt. Zum Zeitpunkt der Explosionen befand er sich vor dem Mannschaftsbus.

BVB-Spieler Marc Bartra wurde in der Nacht operiert. Er hatte sich eine Speiche im rechten Handgelenk gebrochen und hatte Fremdkörper im Arm, offenbar von der geborstenen Heckscheibe. Die Spieler hatten sich bei der Explosion auf den Boden des Busses gelegt, berichtet ein anderer Spieler.

Das Spiel BVB gegen AS Monaco wird am Mittwoch Abend nachgeholt. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor. Ein BVB-Pressesprecher sagte, es sei sehr schwer, der Terminplan sehe aber keine andere Möglichkeit vor, das Spiel zu spielen. Die Borussenfamilie zeige, dass sie in schwierigen Situationen eng zusammen rücken könne.

Gästefans konnten über die Online-Initiative #bedforawayfans eine Möglichkeit bekommen, die Nacht in Dortmund zu verbringen.

 


 

 

BVB-Präsident Rauball sagte zu Tätern und Tat, es wäre das Allerschlimmste, wenn die Urheber Erfolg hätten, wenn sich die Mannschaft von ihnen so beeinflussen ließe, dass sie das Spiel nicht so bestreiten könne, wie sie das wolle.

FIFA-Präsident Gianni Infantino erklärte, der Weltfußballverband verurteile die Vorfälle in Dortmund auf das Schärfste: "Unsere Gedanken hier bei der FIFA sind nach den unerklärlichen Vorfällen von heute Abend, bei der Dortmunder Bevölkerung, dem BVB-Team sowie bei den Fans von Borussia Dortmund und der AS Monaco. Wir verfolgen aufmerksam den Gesundheitszustand von BVB-Spieler Marc Bartra und wünschen ihm eine rasche Genesung."

Auch Fans anderer Vereine zeigten nach dem Vorfall Solidarität mit Dortmund:

 


 

 


 

Spieler zeigen auf Twitter Anteilnahme an dem Anschlag auf Borussia Dortmund:

 


 

 


(Zuletzt geändert: Mittwoch, 12.04.17 - 08:24 Uhr   -   1290 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: