Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Dunst
8 / 15° C
Luftfeuchte: 72%

Tübingen

Leichter Nebel
14 / 14° C
Luftfeuchte: 76%

Balingen

Dunst
15 / 15° C
Luftfeuchte: 72%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen:

"Poesie des Augenblicks" - Ausstellung im Naturkundemuseum zeigt Natur-Fotografien von Klaus Tamm

Die Natur bietet immer wieder faszinierende, bezaubernde und unerwartete Einblicke - man muss nur genau hinsehen. Und genau das tut Naturfotograf Klaus Tamm. Seine Bilder sind mehrfach preisgekrönt - auch auf internationaler Ebene - und jetzt sind sie in einer Ausstellung im Reutlinger Naturkundemuseum zu sehen, die den klangvollen Titel "Poesie des Augenblicks" trägt.

Kein Gemälde, sondern eine Fotografie – was Klaus Tamm mit seiner Kamera aufs Papier bannt ist nicht gestellt oder technisch nachbearbeitet. Es ist Natur pur – eben die "Poesie des Augenblicks". Die Museumsleiterin Dr. Barbara Karwatzki beschreibt Klaus Tamms Fotografien als eine ganz andere Art von Naturfotografie. Er habe einen ganz neuen Stil kreiert, der mittlerweile auch Nachahmer gefunden habe. Es ginge darum, sich auf ein Bild einzulassen, es auf sich wirken zu lassen und die Stimmung zu erspüren und eventuell auch mal selber in die Natur hinaus zu gehen. 

Denn alles, was Klaus Tamm mit seiner Linse "malt", wächst und lebt quasi genau vor seiner Haustüre. Es sind die "Allerweltsarten", die unscheinbaren Spezies, die er mit viel Experimentierfreude und dem Gespür für die richtige Stimmung effektvoll in Szene setzt. Manchmal wirke das mystisch oder etwas unheimlich, wenn er in der Abendstimmung unterwegs sei, so Karwatzki. Aber das was er mit den Bildern ausdrücken wolle, sei gar nicht nicht so sehr das Motiv an sich, sondern das was drum herum ist. Die Stimmung sei das, was Tamm dem Betrachter übermitteln wolle, sodass dieser auch mal selber in die Natur hinaus gehe. Alles in der Natur sei schützenswert und wichtig, darauf wolle der Künstler aufmerksam machen.

Darum hat er auch die gemeinnützige GmbH "Aufwind" ins Leben gerufen. Sie hat sich mit ihren Projekten ganz dem Natur- und Umweltschutz verschrieben und finanziert sich überwiegend aus dem Verkauf von Tamms Bildern und Spenden.

Zu sehen sind diese draußen auf den Wiesen und in den Wäldern der Region – live und in Farbe. Oder noch bis zum 1. Juli im Reutlinger Naturkundemuseum, in Form der poetischen Bilder von Klaus Tamm, die Fantasie und Realität verschmelzen lassen.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 13.05.18 - 16:27 Uhr   -   492 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: