Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Leichter Regen
0 / 1° C
Luftfeuchte: 86%

Tübingen

Leichter Regen
2 / 2° C
Luftfeuchte: 93%

Balingen

Leichter Regen
1 / 1° C
Luftfeuchte: 86%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Pfullingen:

Tiertafel in Pfullingen eröffnet

Das bmt Tierschutzzentrum in Pfullingen kümmert sich nicht nur um herrenlose und notleidende Tiere. Seit Oktober gibt es dort auch einen Tafelladen für bedürftige Tierhalter. Diese können sich dort einmal im Monat Futter oder sonstige Utensilien für ihre Lieblinge abholen. Bisher wird das Angebot allerdings eher schlecht angenommen.

Ute Volk hatte mit dem Geschäftsstellenleiter des bmt, Doktor Uwe Wagner, die Tiertafel ins Leben gerufen, weil es in der Region ihrer Meinung nach viele bedürftige Menschen mit Tieren gibt. Ute Volk: "Und es eigentlich so ist, dass sie für ihre Tiere alles tun würden und für sich selber nichts. Und deshalb haben wir gesagt, wir machen eine Tiertafel, damit wir diesen Menschen helfen können. Weil: die gehören zusammen. Tier und Mensch gehören zusammen. Und wenn es dem Tier gut geht, geht es dem Menschen auch gut."Aktuell sind die Regale bei der Tiertafel in Pfullingen gut gefüllt – hauptsächlich durch Spenden. Tierbesitzer finden dort Futter für Kleintiere, Futternäpfe, Hundeleinen, Spielzeug und dergleichen. Sogar einen Hundepool wurde als Spende abgegeben. In erster Linie aber gibt es dort Futter für Hunde und Katzen, inklusive Spezialfutter.

"Es ist mir ganz wichtig, dass die Tiere auch das Futter bekommen, was sie brauchen. Dazu brauche ich natürlich auch einen Nachweis vom Tierarzt. Ich kann ja keiner Katze, die nierenkrank ist, ein normales Futter geben. Das funktioniert nicht, die würde daran sterben", so Ute Volk.

Wie im normalen Tafelladen, gelten auch bei der Tiertafel bestimmte Voraussetzungen. Bedürftige müssen Ute Volk einen Nachweis etwa über ihre Arbeitslosigkeit oder zu geringe Rente vorlegen. Bisher wird das Angebot noch nicht sonderlich gut angenommen. Volk vermutet, dass es den Leuten peinlich sein könnte. Ute Volk: "Die Öffnungszeiten sind hier außerhalb vom bmt, weil ich der Meinung war, es ist die Anonymität, die ich den Menschen bieten möchte. Weil man muss ja auch über seinen Schatten springen und sagen „ich brauche Hilfe" und deswegen haben wir das so gemacht, dass sie hier in der Abgeschiedenheit sich was raussuchen können."

Infoflyer gibt es beim Sozialamt und dem Bürgerbüro Pfullingen, sowie bei einigen Tierärzten in der Region.Für Fragen steht Ute Volk jederzeit telefonisch zur Verfügung. Neuanmeldungen erfolgen am ersten Montag im Monat, die Futterausgabe ist jeweils am letzten Montag im Monat.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 20.11.18 - 15:55 Uhr   -   1304 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: