Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Stark bewölkt
10 / 11° C
Luftfeuchte: 81%

Tübingen

Stark bewölkt
11 / 11° C
Luftfeuchte: 87%

Balingen

Stark bewölkt
12 / 12° C
Luftfeuchte: 81%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Albstadt:

Zentrale Anlaufstelle - Neues Zentralklinikum im Zollernalbkreis

Aktuell besteht das Zollernalb-Klinikum aus zwei Krankenhäusern an verschiedenen Standorten. Ein Klinikum in Albstadt und eines in Balingen. Jetzt möchte der Zollernalbkreis ein neues Klinikum bauen, das eine zentrale Anlaufstelle für die Patienten im genzen Kreis bieten soll. Der Kreistag befasste sich damit am Montagabend mit einer Kreistagssitzung in Albstadt-Ebingen.

Den Standort Balingen hatte der Zollernalbkreis bereits vor anderthalb Jahren umfangreich und teuer saniert. Das Klinkum in Albstadt hingegen ist bis heute deutlich veraltet. Der Geschäftsführer des Zollernalbklinkums Dr. Gerhard Hinger erklärte das Vorhaben, das die Situation verbessern soll. Da ein Gutachten von 2015 zeigte, das der Ausbau des Krankenhauses in Balingen eine schlechte Lösung ist, steht jetzt zur Diskussion ein Krankenhaus auf der grünen Wiese zu bauen.

Das neue Krankenhaus würde einige Vorteile bieten. Die verschiedenen Fachbereiche könnten besser zusammenarbeiten und so die Qualität der Versorgung steigern. Außerdem sei ein neues Klinikum auch kostengünstiger, da durch nur einen Standort unnötige Doppelstrukturen verschwinden würden. Bis der Bau beginnen kann, wird aber noch viel Zeit ins Land ziehen. Da die Beschlüsse fehlen, gehen die Verantwortlichen idealerweise davon aus das neue Klinikum 2028 in Betrieb nehmen zu können.

Der Kreis kann dieses Ziel nur erreichen, wenn das Land die erforderlichen Zuschüsse bereitstellt. Bis dahin hat die Geschäftsleitung beantragt, den Standort Albstadt zu ertüchtigen. Die Planung soll ebenfalls bald beginnen. Experten schätzen, dass diese fünf Jahre beanspruchen wird.

Die derzeitige Schätzung liegt bei 196 Millionen, hinzu käme potentiell ein Parkhaus, ein Kindergarten und ein Personalwohnhaus. Diese Elemente werden aber bewusst im Moment nicht mit eingerechnet. Hier könnte man sich alternative Finanzierungsmöglichkeiten vorstellen.

Der Kreis soll den Anteil, der nicht durch Landeszuschüsse finanziert werden wird, übernehmen. Es kommen zwei Standorte für das neue Krankenhaus in Frage. Zum einen neben der B Siebenundzwanzig bei Bisingen, zum anderen zwischen Albstadt und Balingen.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 24.10.17 - 15:37 Uhr   -   651 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: