Klicken, um Video anzuschauen
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Vor Ort

Vor Ort:

Auf Spurensuche im Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch Der Schönbuch - als Naturpark ein beliebtes Anlaufziel für Erholungssuchende. Gelegen mitten im Ballungszentrum südlich von Stuttgart und eingebettet zwischen Alb und Schwarzwald. Im Lauf der Geschichte hat der Mensch das heutige Gesicht des Waldes stark geprägt. So dicht wie heute war er nicht immer. Wer hier bei einem Spaziergang genau hinschaut und auch einmal den Weg verlässt, erkennt, dass hier Natur und Kultur ganz eng miteinander verzahnt sind. Begleiten Sie uns auf eine Reise in den Schönbuch und seine Geschichte.

Kloster Bebenhausen Vor etwa 200 Jahren nutzte Friedrich der Erste, König von Württemberg, das Beben- hausener Kloster als Jagd- schloss. Damals wurde noch mehr als ein Drittel der Gesamtfläche des Waldes im Schönbuch mit Großvieh beweidet. Der Schönbuch glich Ende des 18. Jahrhunderts eher einer offenen Parkland- schaft als einem Wald. 1807 unterstellte König Friedrich der Erste den Schönbuch der einheitlichen Forstverwaltung des neuen Königreichs Württemberg.

Naturpark Schönbuch Diese zentrale Forstbehörde sollte eine geregelte Forst- wirtschaft möglich machen, um den Wald wieder aufzubauen. Sie griff dann auch zu extremen Mitteln: Beispielsweise ver- hängte sie ab 1817 so genannte "Waldverbote". Jede Person, die sich trotz Verbot im Wald aufhielt, machte sich strafbar. Die seit 1822 fest angestellten Waldschützen sollten Waldfrevel verhindern und die Missetäter dingfest machen.

Sendetermin

  • Samstag, 22. April 2017, (ab 18 Uhr nach den Nachrichten)
WERBUNG: