Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

"10 Jahre Freiheit" - Entführungsopfer Natascha Kampusch vermisst Respekt

10 Jahre nach ihrer Selbstbefreiung aus dem Kellerverlies des Entführers Wolfgang Priklopil arbeitet Natascha Kampusch noch immer an der Bewältigung der Straftat - und hadert immer wieder mit der Gesellschaft. Die Österreicherin hat ein Buch über ihr erstes Jahrzehnt in Freiheit geschrieben und sagt über diese Zeit: "Es waren sehr viele verstörende Ereignisse in den letzten Jahren". Immer wieder muss Kampusch in ihre dunkle Vergangenheit eintauchen, ist noch heute gelegentlich in dem Haus, in dem sie gefangen gehalten wurde.

Bewertung: 2 von 3 Daumen"Es war eine schreckliche Zeit in der Vergangenheit, aber es war auch eine Schwierigkeit in der Zeit danach, mit der Gesellschaft, mit all den Vorhaltungen klarzukommen." Die Äußerungen von Natascha Kampusch in einem Radio-Interview machen deutlich, dass ihr die Öffentlichkeit die ersten zehn Jahre in Freiheit nicht leicht gemacht hat. "Ich erkläre mir das so, dass die Leute ihre eigenen Probleme nicht bewältigt haben und einen gewissen Neid empfinden", sagte Kampusch im Bayerischen Rundfunk. "Sie suchen jemanden als Opferlamm, das man zerstückeln darf".

 

Die 28-jährige Kampusch sieht sich als eine Art Projektionsfläche und wünscht sich mehr Respekt: "Ich würde gerne in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden als Person, die die Dinge ernst nimmt. Die aus einer Situation kommt, die in schwerverbrechen darstellt und als eine Person, die mit Respekt behandelt werden sollte."

Von 1998 bis 2006 hielt der Entführer das Mädchen Natascha Kampusch in einem Kellerverlies gefangen, bis ihr die Flucht gelang. Noch heute besucht sie das Haus gelegentlich, um nach dem Rechten zu sehen, Handwerkern zu öffnen. Laut Bild-Zeitung wurde es ihr aus der Erbmasse Priklopils zugesprochen. "Viele hier grüßen mich nicht einmal. Aber damit kann ich inzwischen umgehen", beschreibt sie der Zeitung das Verhältnis zu den Nachbarn.

Heute wohnt Kampusch allein in Wien, scheut den großen Auftritt, äußert sich feinsinnig und zurückhaltend. "Ich möchte ein erfülltes Leben gelebt haben", so Kampusch im BR-Interview, auch einige Bücher wolle sie noch schreiben. "10 Jahre Freiheit" ist ihr zweites Buch.

Sie erzählt darin von ihren Erfahrungen, Träumen und Albträumen, und auch darüber, wie sie sich sozial engagiert, unter anderem in Sri Lanka und für traumatisierte Jugendliche.

10 Jahre Freiheit
Natascha Kampusch
List

Deutsch
2016
3471351299
9783471351291
€ 19,99

amazon.de

(Zuletzt geändert: Dienstag, 23.08.16 - 09:08 Uhr   -   670 mal angesehen)
WERBUNG: