Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Bewölkt
0 / 5° C
Luftfeuchte: 87%

Tübingen

Heiter
0 / 5° C
Luftfeuchte: 88%

Balingen

Stark bewölkt
0 / 5° C
Luftfeuchte: 87%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Hohenstein:

Finanzstaatssekretärin Splett und Justizminister Wolf besichtigen Staatsdomäne Maßhalderbuch

Bei bestem Herbstwetter besuchten Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und Justizminister Guido Wolf am Montag die Domäne Maßhalderbuch. Die Bewirtschaftung des Hofs erfolgt nach Biolandkriterien unter Miteinbezug von Gefangenen der JVA Rottenburg, die sich im Offenen Vollzug befinden.

Auf den ersten Blick scheint die Staatsdomäne Maßhalderbuch ein ganz normaler, idyllisch gelegener, Bauernhof zu sein. Nur die Uniformen der anwesenden Justizvollzugsbeamten erinnern die gestrigen Besucher hin und wieder daran, dass es sich bei Maßhalderbuch um eine Außenstelle der JVA Rottenburg handelt.

Derzeit seien in Maßhalderbuch rund 30 Gefangene beschäftigt, die sich für den Offenen Vollzug eignen, erklärte Matthias Weckerle, Leiter der JVA Rottenburg.  

Seit 1954 sollen Gefangene hier in der Natur und mit Tieren arbeiten, um so, laut Weckerle, zu lernen, dass ehrliche Arbeit Ergebnisse bringt. Damit die Menschen, die hier Leben und arbeiten, ordentlich untergebracht sind, wurden die Denkmalgeschützen Gebäude, die teils noch aus dem frühen 17. Jahrhundert stammen, mit Landesmitteln renoviert.

Insgesamt hat das Land bisher 2, 8 Millionen Euro in die Domäne investiert. Weitere Neuerungen, ein modernerer Geflügelstall sowie eine Fahrsiloanlage, für geschätzt knapp eine Million Euro, stehen im kommenden Jahr an. Eine Investition die sich lohne, betonte Justizminister Guido Wolf. Es gehe darum aufzuzeigen, dass der Justizvollzug Bundesland mit den modernsten Mitteln arbeite. Des weiteren werde hier auch das Anliegen ökologische Landwirtschaft zu betreiben gefördert. 

Die Versorgung und der enge Kontakt zu den Tieren spielt bei der Resozialisierung der Häftlinge eine maßgebliche Rolle. Insbesondere die Erfahrung ein Tier von Geburt an aufwachsen zu sehen, sei für viele Gefangene ein intensives Erlebnis erklärte Georg Schulze-Schilddorf, der Landwirtschaftliche Leiter auf Maßhalderbuch.  

Auch die hier erwirtschafteten Produkte können sich sehen lassen. Wer die in Maßhalderbuch getane Arbeit unterstützen möchte, kann entweder den Hofladen vor Ort nutzen, oder jeden Freitag in Rottenburg den Marktstand der JVA in der Berliner Straße besuchen.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 15.10.19 - 16:09 Uhr   -   1174 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: