Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Bewölkt
0 / 2° C
Luftfeuchte: 80%

Tübingen

Stark bewölkt
0 / 2° C
Luftfeuchte: 80%

Balingen

Stark bewölkt
-1 / 2° C
Luftfeuchte: 80%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Region Neckar-Alb:

Coronoavirus: Auswirkungen auf die Wirtschaft

Die Auswirkungen des Coronavirus machen sich mittlerweile auch hier in der Region bemerkbar. So sorgen sich in der Region Neckar-Alb ansässige Firmen, mit Niederlassungen im chinesischen Ausland, wie beispielsweise die Erbe Elektromedizin GmbH, durchaus um ihre Mitarbeiter.
„Wir sind natürlich in ständigem Austausch mit unseren Mitarbeitern, haben auch Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Wir haben angeordnet, dass unsere Niederlassung in Schanghai geschlossen bleibt, bis zum 14/15 Februar, um auch zu sehen wie sich die Situation weiter entwickelt", erklärt Geschäftsführer Christian O. Erbe.

Aber nicht nur auf die Geschäfte im Ausland, sondern auch auf Firmenvorhaben im Inland, hat das neue Lungenleiden Einfluss.

„Wir haben einen großen Kongress in Düsseldorf, da werden unsere chinesischen Kollegen nicht daran teilnehmen. Und auch an der Vertriebstagung, der größten im Jahr, etwas später, werden sie nicht anwesend sein, um zu verhindern, das sich Infektionen international sich ausbreiten", so Erbe weiter.

Und diese, von Geschäftsführer Christian O. Erbe beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen zeigen die gewünschte Wirkung - bisher sei keiner der Mitarbeiter erkrankt und das solle auch so bleiben – betonte Erbe abschließend.

Auch in der Outletcity Metzingen wird derzeit auf das Coronavirus reagiert. Entgegen unserer Berichterstattung vom Dienstag und anderen Medienberichten zufolge, seien trotz der fehlenden Reisegruppen aus China, die Umsätze der Metzinger-Modebranche nahezu unberührt, teilte eine Sprecherin heute unserem Sender mit.

Dennoch wurden präventive Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. So seien die Mitarbeiter hinsichtlich des generellen Infektionsschutzes „gebrieft" worden und es stünden zusätzliche Desinfektionsspender, wie auch Mundschutzmasken in der Outletcity zur Verfügung.

Mittwoch, 26. Februar 2020
21:51 Gefährdet Coronavirus die Fußball-EM 2020?
Generelle Grenzschließungen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, lehnen europäische Gesundheitsminister bislang ab. Ob Großveranstaltungen abgesagt werden müssen, solle von Fall zu Fall geprüft werden, hieß es. Ist nun auch die Fußball-Europameisterschaft 2020 gefährdet? Erste Turnier- und Spielabsagen im Sport gibt es schon. [Weiterlesen]

20:44 Vierter Corona-Fall in Baden-Württemberg: Rottweiler kam aus Risikogebiet in Italien
Nach den zwei positiven Corona-Testergebnissen am heutigen Mittwoch in Tübingen hat das Landesgesundheitsamt am Mittwochabend einen weiteren Fall in Rottweil bestätigt. Am Vortrag war bereits ein Göppinger positiv getestet worden. Damit steigt die Zahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf vier. [Weiterlesen]

17:06 Ein Tübinger Coronavirus-Erkrankter ist Arzt am Uniklinikum
Einer der beiden Coronavirus-Patienten am Uniklinikum Tübingen arbeitet als Arzt in der Klinik. Das UKT hat deshalb Oberärzte, die mit ihm an einer Tumorkonferenz teilgenommen hatten, vorerst von ihrer Arbeit entbunden. Der Erkrankte ist der Vater der Freundin des Göppinger Coronavirus-Patienten. Auch die 24-Jährige Frau ist erkrankt. Vater und Tochter gehe es aber soweit gut, hieß es. [Weiterlesen]

15:40 Coronavirus in Tübingen angekommen: 2 bestätigte Infektionen am UKT
Das Corona-Virus hat Tübingen erreicht: Am Universitätsklinikum Tübingen gibt es zwei bestätigte Infektionen. Das gab das UKT soeben in einer Pressemitteilung bekannt. Möglicherweise handelt es sich um zwei Kontaktpersonen des Göppinger Corona-Virus-Erkrankten. [Weiterlesen]

05:46 Erste Coronavirus-Infektion in Baden-Württemberg - In Italien angesteckt?
In Baden-Württemberg gibt es eine erste bestätigte Infektion mit dem Corona-Virus. Der Patient aus dem Landkreis Göppingen hat sich vermutlich bei einer Italienreise angesteckt, teilte das Sozialministerium mit. Die Infektion mit dem Coronavirus wurde am Dienstagabend nachgewiesen. [Weiterlesen]
Dienstag, 25. Februar 2020
09:51 Corona-Impfstoff erst in einem Jahr - Forschung an Therapie wichtig
Einen Impfstoff gegen das Corona-Virus wird es laut Robert-Koch-Institut erst in etwa einem Jahr geben. Wichtig sei daher, dass auch an Therapeutika geforscht wird, um den bereits Erkrankten helfen zu können, sagte Institutsleiter Prof. Lothar Wieler. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärte, das Corona-Virus sei "als Epidemie in Europa angekommen". [Weiterlesen]
Samstag, 08. Februar 2020
12:17 Coronavirus - Landesgesundheitsamt richtet Info-Hotline ein
Für Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg eine eigene Hotline für die Bevölkerung eingerichtet. [Weiterlesen]
Mittwoch, 05. Februar 2020
14:53 Coronoavirus: Auswirkungen auf die Wirtschaft
Die Auswirkungen des Coronavirus machen sich mittlerweile auch hier in der Region bemerkbar. So sorgen sich in der Region Neckar-Alb ansässige Firmen, mit Niederlassungen im chinesischen Ausland, wie beispielsweise die Erbe Elektromedizin GmbH, durchaus um ihre Mitarbeiter. [Weiterlesen]
Dienstag, 04. Februar 2020
12:28 Umsatzrückgang durch Coronavirus
In der Outletcity Metzingen machen sich jetzt die ersten Auswirkungen des in China grasierenden Coronavirus und der damit verbundenen Ausreisebestimmungen bemerkbar - die Umsätze gehen zurück [Weiterlesen]
Montag, 03. Februar 2020
16:46 Fake Meldung über angebliche Coronafälle
Im Zollernalbkreis geht die Angst um. Grund dafür ist eine Nachricht, die sich derzeit über Whatsapp verbreitet und vermeldet, dass es in Balingen und Onstmettingen Infektionen mit dem Coronavirus gegeben haben soll. [Weiterlesen]
Freitag, 31. Januar 2020
14:51 Kind an Corona-Virus erkrankt - Sechster Fall in Deutschland
In Bayern ist jetzt auch ein Kind am Corona-Virus erkrankt. Es hat sich wahrscheinlich bei seinem Vater angesteckt, der auch zu den inzwischen sechs bestätigten deutschen Fällen gehört. Unterdessen warten rund 100 Deutsche auf dem Flughafen im chinesischen Wuhan darauf, von der Bundeswehr ausgeflogen zu werden. [Weiterlesen]
Dienstag, 28. Januar 2020
14:34 Auf Coronavirus vorbereitet
Seit heute ist der erste Coronavirus-Fall in Deutschland bestätigt. Ein Mann aus Bayern hatte sich bei seiner Arbeitskollegin aus China angesteckt. Die Uniklinik Tübingen sei gut gut vorbereitet, heißt es auf Anfragen von RTF.1. [Weiterlesen]
Donnerstag, 10. Dezember 2015
13:15 Kupferflächen können Ausbreitung von Atemwegsviren verhindern - Vielseitiger Einsatz in Kliniken oder Praxen denkbar
Massive Kupferflächen etwa in Kliniken und Arzpraxen können dazu beitragen, die Ausbreitung von Atemwegsviren zu verhindern. Das zeigen aktuelle Forschungsergebnisse der Universität Southampton. Zu dieser Gruppe zählen auch die Coronaviren, die unter anderem das Schwere akute Atemwegssyndrom (SARS) und das "Mittlerer-Osten-Atemwegssyndrom" (MERS) verursachen können. Bettengriffe aus Kupfer, Infusionsständer, Sanitärarmaturen - vieles ist vorstellbar. [Weiterlesen]

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 26.02.20 - 11:42 Uhr   -   686 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: