Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
7 / 11° C
Luftfeuchte: 61%

Tübingen

Klar
5 / 12° C
Luftfeuchte: 65%

Balingen

Klar
8 / 12° C
Luftfeuchte: 57%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Tübingen:

ITZ PART OF THE GAME, HONEY - Zimmertheater stellt neues Spielzeitheft vor

Das neue ITZ-Programmheft ist da! Das Tübinger Institut für theatrale Zukunftsforschung hat am heutigen Mittwochvormittag der Presse und der Öffentlichkeit die Stücke der kommenden Spielzeit vorgestellt. Unter dem Motto "ITZ PART OF THE GAME, HONEY" erwart das Publikum ein facettenreiches Theaterangebot.

Das traditionell blau- weiße Spielzeitheft mit dem Titel: "ITZ PART OF THE GAME, HONEY" präsentierte Intendant Dieter Rippberger heute im Foyer des  Zimmertheaters.

Welche Inszenierungen sich darin verbergen erläuterte das Intendanz-Team bestehend aus Dieter und Peer Mia Rippberger gemeinsam mit Dramaturg Ilja Mirsky.

Bis zur Sommerpause im Juli gebe es im Haus fünf Uraufführungen - drei davon mit der Beteiligung der Tübinger Bürgerschaft.

Die Idee, das theaterbegeisterte Tübingerinnen und Tübinger ihr Talent auf der ITZ Bühne zeigen dürfen, erfreute sich in der letzten Spielzeit wohl sehr großer Beliebtheit. Deshalb führt das Zimmertheater das Projekt unter anderem mit dem Stück "Der jüngste Tag – tomorrow never knows" weiter.

Neben der möglichen Apokalypse zieht auch der 250. Geburtstag von Hölderlin nicht spurlos am ITZ vorbei. In der musiktheatralen Inszenierung "WTF 1770 - Hölderlin// Beethoven" treffen die Jubilare Hölderlin und Beethoven aufeinander. 

Wer sich nicht nur mit verstorbenen Dichtern oder Komponisten, sondern mit der Vergänglichkeit des menschlichen Lebens im Allgemeinen auseinandersetzten möchte, für den Hält das Theater die Inszenierung "Freund Hein. Ein theatraler Trauerzug" bereit. Im Stück sind die Besucher dazu eingeladen die Reise in die Unterwelt über den Styx - in diesem Fall den Neckar - anzutreten. 

Ebenfalls außerhalb des klassischen Theaterraums spielt sich "Vreedom" ab. Darin will Dramaturg Ilja Mirsky den Theaterbesucher in die virtuelle Welt entführen.

Die hier vorgestellten Stücke sind nur ein kleiner Einblick in das facettenreiche Theaterprogramm das das ITZ von Februar bis Juli 2020 bieten wird. Wer nun neugierig geworden ist kann sich im Netz unter www.itz-tübingen.de oder natürlich im neuen Spielzeitheft informieren.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 12.02.20 - 17:51 Uhr   -   698 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: