Internationaler Holocaust-Gedenktag | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg:

Landtag und Politiker aus der Region gedenken Opfern des Nationalsozialismus

Stand: 27.01.21 16:18 Uhr

Heute vor 76 Jahren wurden die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau befreit. Deshalb hat der baden-württembergische Landtag virtuell den Opfern des Nationalsozialismus gedacht.


Die Präsidentin des Landtags, Muhterem Aras, und der Vorstand der israelitischen Religonsgemeinschaft, Rabbi Rami Suliman, legten am Karlsplatz in Stuttgart einen Kranz nieder. In ihrer Rede betonte sie, dass Erinnerung ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Wertekompasses sei.

Jedes Jahr stellt der Landtag eine Opfergruppe in den Mittelpunkt. 2021 waren es die Zeugen Jehovas, die während der NS-Zeit wegen ihres Glaubens verfolgt wurden.

Auch zahlreiche Politiker aus der Region machten mit dem Hashtag #weremember darauf aufmerksam, dass nicht vergessen werden darf.




Seitenanzeige: