Wahl 2021 - Kandidatencheck | Bildquelle: RTF.1

Deuschland:

Familienunternehmer zur Bundestagswahl: "Auf Grün und Gelb kommt es an"

Stand: 26.09.21 22:09 Uhr

"Die Wähler haben Nein zu Rot-Rot-Grün gesagt", kommentiert Familienunternehmer-Verbandschef Reinhold von Eben-Worlée das heutige Bundestagswahlergebnis: "Auf Grün und Gelb kommt es an". Lesen Sie hier das komplette Statement:

"Die Bürger haben gewählt und die ersten Zahlen liegen auf dem Tisch. Union und SPD liegen Kopf an Kopf. Damit werden die Grünen und die FPD voraussichtlich zum Kanzlermacher, während die Linke an der 5-Prozent-Hürde wackelt", charakterisiert  Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER, das Wahlergebnis:

„Rot-Rot-Grün wäre ein Worst-Case-Szenario für die Zukunft des Industriestandortes Deutschland gewesen. Die meisten Wähler wissen, welche verheerenden Folgen Rot-Rot-Grün für die Familienbetriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätte", so Eben-Worlée:  "Steuererhöhungen wie eine Vermögensteuer oder eine verschärfte Erbschaftsteuer würden die treffen, die das Rückgrat unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung bilden. Was die Menschen im Land nicht mögen, ist ein Frontalangriff auf die Wirtschaft."

Für die Mehrheit sei das Flirten von SPD und Grünen mit der Linkspartei genau dieser Angriff auf ihre Arbeitsplätze: "Es ist ein sehr gutes Zeichen für die Stabilität, dass Rot-Rot-Grün offenbar keine Option ist. Dafür haben wir Familienunternehmer uns stark gemacht."

Nun komme es auf Grün und Gelb an: "Das heißt, egal ob Ampel- oder Jamaika-Koalition: Beide Parteien haben eine gleichwertige und gute Verhandlungsposition gegenüber SPD oder Union. Eben-Worlée: „Die Mischung macht´s: Aus Gelb und Grün könnte eine Klimaschutzpolitik entstehen, die tatsächlich CO2-Emissionen marktwirtschaftlich einspart und nicht nur erneuerbaren Energien planwirtschaftlich verteuert."

Die nächste Bundesregierung müsse lernen, beim Thema Nachhaltigkeit die Wirtschaft als Partner zu begreifen, nicht als Gegner – und auch nicht als Lehrling: "Gelb und Grün könnten darüber hinaus gemeinsam für einen Digitalisierungsturbo in der Verwaltung und auf dem Land sorgen. Mit beiden Parteien kommen neue Themen auf den Tisch, die die GroKo verschlafen hat."

Dass die FDP wieder Aussicht auf eine Regierungsbeteiligung habe, sei ein gutes Zeichen:  "es zeigt, dass vielen Menschen im Land bewusst ist, wie wichtig Wirtschaft ist und auf Marktwirtschaft setzen."

In Richtung SPD sagte Eben-Worlée: „Die SPD ist wegen Olaf Scholz erfolgreich, nicht wegen Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans oder Kevin Kühnert." Olaf Scholz habe den Wählern eine pragmatische und sachliche SPD verkauft, nun dürfe die Partei nach der Wahl nicht plötzlich den Kurs wechseln: "Sie muss darauf achten, dass zur sozialen Stabilität auch marktfähige Arbeitsplätze dazugehören."

Quelle: PM Familienunternehmer

WERBUNG:
Montag, 27. September 2021
05:55 SPD gewinnt Foto-Finish vor CDU mit 1,6% Vorsprung
Die SPD hat das Foto-Finish um die stärkste Partei gewonnen: Mit 25,7% der Wählerstimmen verweist sie die CDU (24,15) auf den zweiten Platz. Der Vorsprung der SPD beträgt hauchdünne 1,6%. Im Verlauf des Wahlabends war lange nicht klar, welche der beiden Parteien die "Nase vorn" haben würde. [Weiterlesen]
Wahl 2021 - Kandidatencheck

04:50 Grüne & FDP erreichen bei Jungwählern Spitzenergebnis von 23%. FDP auf Platz Eins bei Erstwählern.
Bei den Jungwählern (18-24 Jahre) erreichen FDP und GRÜNE jeweils ein Spitzenergebnis von 23% der Wählerstimmen. Das zeigen Wahlanalysen der Tagesschau zur Bundestagswahl 2021. FDP und GRÜNE verwiesen in dieser Wählergruppe alle anderen Parteien auf die hinteren Plätze. Bei den Erstwählern holt die FDP mit 23% den Platz Eins für sich alleine. [Weiterlesen]
Wahl 2021 - Kandidatencheck

04:43 Friedrich Merz gelingt Wiedereinzug in Deutschen Bundestag
CDU-Politiker Friedrich Merz hat im Hochsauerlandkreis das Direktmandat gewonnen. Damit sitzt der vormalige Konkurrent von Armin Laschet um den CDU-Parteivorsitz wieder im Deutschen Bundestag. Sollte Laschet Bundeskanzler werden, wird Merz dem Vernehmen nach "eine große Rolle spielen". [Weiterlesen]
Friedrich Merz zu Besuch beim CDU-Kreisverband
Sonntag, 26. September 2021
23:39 Heike Hänsel verliert wohl ihr Mandat
Die Bundestagsabgeordnete der Linken für den Wahlkreis Tübingen, Heike Hänsel, verbrachte den Wahlabend zusammen mit ihren Parteifreunden im Riva in Tübingen-Lustnau. [Weiterlesen]
Heike Hänsel

23:21 Chris Kühn: Klimaschutz als Wählerauftrag
Partystimmung bei den Grünen in Tübingen. Zwar konnten die Partei mit Annalena Baerbock nicht das Kanzleramt erobern, doch sie hat das beste Ergebnis aller Zeiten geholt. [Weiterlesen]
Chris Kühn, Grüne

22:05 Innenstadtstrecke abgelehnt: 57% stimmen mit NEIN. (80 von 82 Bezirke sind ausgezählt)
Die Tübinger haben die Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn so gut wie sicher abgelehnt: 80 von 82 Wahlbezirken sind ausgezählt: Über 57% der Wähler stimmten mit "NEIN" [Weiterlesen]
Regionaldstadtbahn 80 von 82

22:02 Rosemann: Die SPD ist wieder da
Die SPD im Wahlkreis 290, Tübingen, hatte zur Wahlparty in den Alten Bahnhof geladen. [Weiterlesen]
Rosemann

21:46 Widmann-Mauz wirbt für schwarz-grün-gelbe Zukunftskoalition
Als spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bezeichnete die CDU-Bundestagsabgeordnete Annette Widmann-Mauz den heutigen Wahlabend. [Weiterlesen]
Annette Widmann-Mauz zu Besuch

21:38 Kretschmann im ZDF:
"Ja", sagte Grünen-Ministerpräsident Kretschmann im ZDF auf die Frage, ob er enttäuscht sei, dass die Grünen-Kanzlerkandidaten Baerboch nun nicht Kanzlerin werden. Aber: "Wir müssen uns nicht ins Schwert stürzen, sondern müssen gut verhandeln", gab Kretschmann zu bedenken. Lesen Sie hier, was Kretschmann weiter sagte: [Weiterlesen]
Regierungspressekonferenz

21:20 Stimmenverlust bei den Linken
Die Stimmung im Wahlkreisbüro der Linken in Reutlingen ist gedrückt. Bundesweit kommen die Grünen aktuell auf lediglich 5%. [Weiterlesen]
Riexinger und Akbulut beim Wahlkampf

21:12 Michael Donth: Zweischneidiges Ergebnis
"Es ist zweischneidig" kommentierte der Reutlinger CDU-Abgeordnete Michael Donth das Ergebnis des heutigen Abends. [Weiterlesen]
Michael Donth CDU

21:03 Familienunternehmer zur Bundestagswahl: "Auf Grün und Gelb kommt es an"
"Die Wähler haben Nein zu Rot-Rot-Grün gesagt", kommentiert Familienunternehmer-Verbandschef Reinhold von Eben-Worlée das heutige Bundestagswahlergebnis: "Auf Grün und Gelb kommt es an". Lesen Sie hier das komplette Statement: [Weiterlesen]
Gebäude

20:37 Elefantenrunde: Spitzenkandidaten sprechen übers Wahlergebnis
In einer Elefantenrunde von ARD und ZDF sprechen die Spitzenkanidaten derzeit über das Wahlergebnis. Lesen Sie hier alles Weitere [Weiterlesen]
Wahl 2021 - Kandidatencheck

20:22 Theurer: „FDP bereit Regierungsverantwortung zu übernehmen"
„FDP bereit Regierungsverantwortung zu übernehmen". Das sagte Manfred Theurer, Spitzenkandidat der FDP Baden-Württemberg zu den aktuellen Hochrechnungen. Lesen Sie hier das komplette Theurer-Statement: [Weiterlesen]
M. Theurer im Fitnesstudio

20:19 Gute Stimmung auf der Wahlparty der SPD
Die Stimmung auf der Wahlparty der SPD Reutlingen ist gut, denn die Partei konnte im Vergleich zur letzten Wahl einige Prozentpunkte dazugewinnen. [Weiterlesen]
Wahl 2021 - Kandidatencheck

20:17 Pascal Kober ist wieder im Bundestag
Im Joli in Reutlingen findet traditionell die FDP-Wahlparty statt. Mit dabei natürlich der liberale Bundestagsabgeordnete der Liberalen, Pascal Kober. [Weiterlesen]
Kober Platz vier

20:07 20 Wahlbezirke ausgezählt: 58,01 % sagen Nein zur Innenstadtstrecke
In Tübingen sind die ersten 20 von 82 Wahlbezirke ausgezählt: 58,01% sprechen sich gegen die Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn aus. 41,99% befürworten die Innenstadtstrecke. [Weiterlesen]
Bürgerenscheid Regionalstadtbahn 17_82

19:51 AfD und CDU schrumpfen um die Wette. SPD ist Wahlsieger
In Mecklenburg-Vorpommern schrumpfen AfD und CDU um die Wette. Wahlsieger ist die SPD. AfD und CDU schrumpfen um die Wette. AfD bleibt trotzdem zweitstärkste Kraft im Landtag. [Weiterlesen]
NEWS - Buchstaben in quadratischem Rahmen vor bunten Kreisen

19:48 Müller-Gemmeke: "Die Fake News waren schon heftig"
Mit 15 Prozent könnten die Grünen zufrieden sein. So kommentierte die bisherige und auch künftige Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke das Wahlergebnis ihrer Partei. [Weiterlesen]
Beate Müller-Gemmeke

19:47 Bundestagswahl: FDP-Lindner geht von Jamaika-Koalition aus
FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner geht von einer Jamaika-Koalition aus. Zwar seit SPD-Scholz ein respektabler Mann. Für die FDP seien aber die Inhalte entscheidend. Und hier stünden die SPD-Politiker Esken und Kühnert für eine Position der SPD weit links von der Mitte. [Weiterlesen]
Dreikönigstreffen der FDP




Seitenanzeige: