Klicken, um Video anzuschauen
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Vor Ort

Vor Ort:

Riesen auf dem Prüfstand

Unterwegs mit einem Brückenkontrolleur

Brückenkontrolleure bei der Arbeit In regelmäßigen Abständen, genauer gesagt alle sechs Jahre, muss eine Brücke genau unter die Lupe genommen werden. Dabei wird nach Rissen, Abplatzungen oder Belagschäden geschaut. Volker Weber ist Brückenkontrolleur des Regierungspräsidiums Tübingen. Wir waren bei einer seiner Kontrollen mit dabei und haben bei der Gelegenheit auch ein einzigartiges Fahrzeug in Baden-Württemberg kennen gelernt.

Brückenuntersichtgerät Damit die Kontrolleure auch direkt unter die Brücke kommen, nutzen Sie ein sog. Brückenuntersichtgerät - ein 35 Tonnen schweres und in Baden-Württemberg einzig- artiges Fahrzeug.

Im Laufe seines Brücken- kontrolleur-Daseins hat der Fachmann schon so manche marode Überführung gesehen: "Das Bedenklichste habe ich vor kurzem gesehen. Da platzt dann richtig eine große Betonfläche ab – zwei, drei, vier Zentimeter großflächig. Also zwei, drei Quadratmeter groß. Und die kommen dann runter. Und das ist dann schon gefährlich, wenn sich da jemand darunter befindet. - so Weber.

Sendetermin

  • Samstag, 29. Juli 2017, (ab 18 Uhr nach den Nachrichten)
WERBUNG: