Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Bewölkt
16 / 19° C
Luftfeuchte: 45%

Tübingen

Bewölkt
17 / 17° C
Luftfeuchte: 59%

Balingen

Bewölkt
18 / 18° C
Luftfeuchte: 59%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Explosionen:

Metzinger Borussia-Fan erlebt Anschlagsabend in Dortmund - "Habe keine Angst"

Drei Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund vor dem Championsleague-Spiel gegen AS Monaco: Der Borussia-Dortmund-Fan Michael Kirsch vom Metzinger Fanclub Ermstal-Borussen hat den jäh beendeten Fußball-Abend im Dortmunder Stadion miterlebt. RTF.1 Regionalfernsehen hat ihn erreicht und erfahren, warum es für ihn keine Frage ist, zum Nachholspiel zu gehen, und wie die Fans reagieren.

Zunächst war Michael Kirsch verwundert, wo die Mannschaft bleibt. Der AS Monaco machte sich bereits warm auf dem Spielfeld, doch der BVB kam nicht. Von den Explosionen erfuhr Kirsch zuerst über die Frau eines Bekannten, der mit im Stadion war. Das Paar wohnt nahe der Busroute, die Frau schrieb ihrem Partner eine Nachricht ins Stadion. Sie hatte den Knall am Mannschaftsbus gehört gehört und war auch hingegangen. "Dann habe ich erst gedacht, es war ein Scherz", so Kirsch. Doch als dann die Eilmeldungen auf dem Handy einliefen war klar, es war Ernst. Angst habe er jedoch keine gehabt: "Ich persönlich gar nicht. Im Stadion fühle ich mich immer ziemlich sicher. Die Kontrollen sind schon ziemlich straff da."

Am Mittwoch ging Michael Kirsch auch zum Trainingsplatz. "Viel Polizei und viele Reporter" seien da gewesen. Dass er am Abend das Nachholspiel anschaut, sei für ihn keine Frage gewesen, sagte er im Vorfeld zu RTF.1: "Ich gucks auf jeden Fall an, definitiv. Da kriegt mich keiner davon weg." In seinem Zuschauerblock sei das die eindeutige Meinung gewesen, "dass man wieder kommt": "Da denken einige so, die gehen jetzt erst recht hin", betont Ermstal-Borusse Kirsch.

Nun wolle er wissen, wer es war und wieso? "Wir haben weder ein Problem mit den Franzosen noch sonst irgendwas". "Ich hätte es noch halbwegs nachvollziehen können, wenn es ein Derby gewesen wäre, weil es da rivalisierende Gruppen gibt", meint Kirsch. Aber die Stimmung in Dortmund sei friedlich gewesen, auch in der Stadt.

Keiner könne sich erklären, warum der Anschlag die Spieler von Borussia Dortmund getroffen habe, "weil die ja am wenigsten dafür können, die sind ja total unbeteiligt, die machen ja nur Sport", so der Borussen-Fan Michael Kirsch zu RTF.1.

Angst hätten die Fans eher nicht. "Die Leute sind halt schockiert und haben Angst um die Mannschaft. Aber um sich selber glaube ich hat hier keiner Angst von den Fans."

Der Hintergrund der Explosionen ist noch unklar. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Inzwischen wurde ein Verdächtiger festgenommen. 

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 12.04.17 - 16:44 Uhr   -   1294 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: