Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Bewölkt
23 / 28° C
Luftfeuchte: 45%

Tübingen

Bewölkt
23 / 28° C
Luftfeuchte: 45%

Balingen

Leichter Regen
21 / 23° C
Luftfeuchte: 73%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen:

Für den guten Zweck - Haarspendeaktion für krebskranke Kinder

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen - meine Haare sind deutlich kürzer. Nichts besonderes eigentlich - dennoch war der Friseurbesuch nicht ganz alltäglich. Denn ich habe meine Haare gespendet. Wir das genau funktioniert, sehen Sie jetzt.

Hier im Reutlinger Friseursalon Steinhoff Haardesign werden heute die Haare von Aline Rösch, Patrizia Palma und meiner Wenigkeit drastisch an Länge verlieren.

Bevor das geschieht, gibt es aber natürlich noch ein „Vorher-Bild" für die Dokumentation.

Die Idee zur Haarspende-Aktion hatte Erzieherin und dreifache Mama Aline Rösch. Rösch hatte von der Möglichkeit Haare für Kinderperücken über das Internet erfahren und war sofort begeistert.  

Schnell hatte sie auch Patrizia, die Kinderkrankenschwester ihres Sohnes, von der Idee überzeugt.

Patrizia hat beruflich immer wieder mit dem Thema Krebs zu tun und weiß, wie Betroffene unter dem Verlust der Haare leiden.

Inhaberin Astrid Steinhoff, die die Aktion technisch durchführt, unterstützt das Ganze auch mit dem passenden Umstyling – so dass nicht nur einfach die Haare abgeschnitten werden, sondern wir drei im Anschluss mit einer schicken neuen Frisur nach Hause gehen können.

Doch wer kommt eigentlich als Haarspender in Frage?

Um später zur Perücke verarbeitet werden zu können sollten mindestens 25 Zentimeter Haar gespendet werden. Von Vorteil ist es, wenn das Haar gesund, gepflegt und im Idealfall nicht gefärbt ist, erklärte die Friseurmeisterin Astrid Steinhoff  im RTF.1 Interview. 

Wir alle werden am Ende sogar mehr als 30 - , Aline sogar deutlich über 40 cm Haare spenden.

Ein bisschen aufregend ist das für uns drei aber schon, denn für alle ist es sehr lange her, dass sie kurze Haare hatten.

Die Haare werden zunächst für die Spende vorbereitet. Dann ist es soweit, der erste Schnitt wird gesetzt.

Aline ist die Erste, die sich mit deutlich kürzeren Haaren im Spiegel betrachten kann. Ihr Urteil: "Ja, anders. Ganz anders, aber cool."

Die nächste ist Patrizia. Auch für sie sind die kürzeren Haare ein total neues Erlebnis. Die kurzen Haare fühlten sich sehr leicht an, aber gut, so Patrizia Palma. 

Für das nächste gute Gefühl sorgen dann die Friseurmeisterinnen – mit einer entspannenden Kopfmassage, die ist im Salon Steinhoff Standard.

Und nicht nur die Kopfmassage beim Waschen ist Standard, auch vor dem eigentlichen Haarschnitt werden die Steinhoff-Kundinnen und Kunden standardmäßig mit wahlweise entspannenden oder belebenden Düften und einer zusätzlichen Kopf- und Nackenmassage verwöhnt.

Und dann bin auch ich an der Reihe und die vier vorbereiteten Zöpfe fallen der Schere zum Opfer. Knapp vierzig Zentimeter kann ich spenden – eine tolle Sache.

Die neue Länge ist auch für mich ein ungewohnt leichtes Gefühl.

Dann beginnt das Umstyling – mit viel Liebe und Expertise zaubern uns die Friseurmeisterinnen dann Frisuren, die uns den Abschied von unseren Mähnen wirklich erleichtern.

Zum Abschluss noch eine kleine Make-Up-Auffrischung und schon dürfen wir mit unseren Zöpfen fürs „Nachher-Bild" posieren.

Die Zöpfe spenden wir an „haare-spenden.de" - dafür müssen wir lediglich ein Formular ausfüllen, die Zöpfe eintüten und abschicken.

Wer also in Zukunft vor hat, sich von seinen langen Haaren zu trennen, kann sich ja vielleicht überlegen, ob er damit nicht gleichzeitig auch eine gute Tat vollbringen will – denn Haare spenden ist in der Tat kinderleicht.

(Zuletzt geändert: Montag, 09.03.20 - 14:32 Uhr   -   2641 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: