Europa / EU

Ukrainische Regierung pocht auf EU-Kandidatenstatus

Ukraine-Flagge | Bildquelle: Pixabay

Kiew

Ukrainische Regierung pocht auf EU-Kandidatenstatus

Der ukrainische Minister für Regionalentwicklung, Oleksii Tschernyschow, hat den Anspruch seines Landes auf den Kandidatenstatus für die EU-Mitgliedschaft untermauert: "Wir erwarten mit Recht einen positiven Ausgang des laufenden Prüfverfahrens." | mehr

Kritik an Griechenland: "Geflüchtete erster und zweiter Klasse"

Flüchtlinge | Bildquelle: Pixabay

Diskriminierung

Kritik an Griechenland: "Geflüchtete erster und zweiter Klasse"

Die griechische Regierung misst im Umgang mit Menschen aus der Ukraine und Geflüchteten aus anderen Ländern mit zweierlei Maß. Das geht aus einer neuen Untersuchung des Griechischen Flüchtlingsrates hervor, die mit Unterstützung von Oxfam und Save the Children durchgeführt wurde. Die Organisationen fordern von Griechenland und der Europäischen Union, allen Geflüchteten den nötigen Schutz zu gewähren. | mehr

Sechstes EU-Sanktionspaket gegen Russland steht

Europafahne | Bildquelle: RTF.1

Europaparlament

Sechstes EU-Sanktionspaket gegen Russland steht

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, David McAllister (EVP-Franktion), begrüßt das sechste EU-Sanktionspaket, das die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen heute im EU-Parlament vorgestellt hat. Eine Sanktion hob er im Besonderen hervor. | mehr

EU-Beitritt der Ukraine halten viele Deutsche für richtig

Europafahne | Bildquelle: RTF.1

DeutschlandTrend

EU-Beitritt der Ukraine halten viele Deutsche für richtig

Gut sechs von zehn Deutschen meinen, die Ukraine sollte langfristig in die Europäische Union aufgenommen werden. Das zeigt der aktuelle ARD DeutschlandTrend. | mehr

Europa und die Ukraine: Europaabgeordneter Andreas Glück im Gespräch mit RTF.1

Andreas Glück in Brüssel | Bildquelle: RTF.1

Brüssel

Europa und die Ukraine: Europaabgeordneter Andreas Glück im Gespräch mit RTF.1

Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament den Einmarsch von Putins Truppen in die Ukraine in einer Resolution auf das Schärfste verurteilt und Putin aufgefordert, alle militärischen Aktivitäten in der Ukraine einzustellen. Auch die Rolle des belarussischen Diktators Lukaschenko verurteilten die Europaabgeordneten. Zuvor hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj per Video-Übertragung eine viel beachtete Rede vor dem Europäischen Parlament gehalten. RTF.1 sprach mit dem Europaabgeordneten Andreas Glück aus Münsingen über die wohl historische Sitzung, aber auch über die aktuelle Situation in der Ukraine und ihre Auswirkungen auf Europa. | mehr

EU-Parlament macht Russland zum "Schurkenstaat"

Europafahne | Bildquelle: RTF.1

Entschließung

EU-Parlament macht Russland zum "Schurkenstaat"

Das Europäische Parlament stuft Russland aufgrund des von Präsident Putin befohlenen Angriffskriegs in der Ukraine als "Schurkenstaat" ein. | mehr

WERBUNG:

Ukraine bittet Oligarch Abramowitsch um Friedens-Vermittlung

Brennender russischer Panzer 4 | Bildquelle: Ukrainische Streitkräfte

Vorschlag

Ukraine bittet Oligarch Abramowitsch um Friedens-Vermittlung

Im Ringen um Frieden in der Ukraine hat das Land den schwerreichen Oligarchen Roman Abramowitsch um Unterstützung gebeten. Er wolle zu einer Lösung beitragen, hieß es aus seinem Umfeld. | mehr

Putin überrascht von Geschlossenheit der NATO und EU?

Russlands Präsident Putin | Bildquelle: Pixabay

Sicherheitspolitikerin

Putin überrascht von Geschlossenheit der NATO und EU?

Die FDP-Sicherheitspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann wertet Putins Befehl, die Abschreckungstreitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft zu versetzen, als Zeichen dafür, dass der russische Präsident offensichtlich von der Geschlossenheit der NATO und der EU "komplett überrascht" ist. | mehr

SPD hält höhere Ausgaben für Bundeswehr für falsch

Kampfhubschrauber der Bundeswehr | Bildquelle: Rick Frost, U.S. Army (Public domain)

Berlin

SPD hält höhere Ausgaben für Bundeswehr für falsch

Forderungen von Finanzminister Christian Lindner (FDP) nach höheren Militärausgaben als Reaktion auf den Ukraine-Krieg stoßen in der SPD auf Ablehnung. SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich mahnt einen anderen Weg an. | mehr

EU-Sanktionen gegen Russland: Diese Branchen treffen sie

Europafahne | Bildquelle: RTF.1

Europäischer Rat

EU-Sanktionen gegen Russland: Diese Branchen treffen sie

Der Europäische Rat am Donnerstagabend schwere Konsequenzen für Russland wegen des Angriffs auf die Ukraine auf den Weg gebracht: Die EU-Sanktionen sollen unter anderem den Finanzsektor treffen, den Energie- und den Verkehrssektor. | mehr

Nutzung erneuerbarer Energien nimmt in allen EU-Staaten zu

Windkraftanlage | Bildquelle: pixelio.de - Dirk Maus Foto: pixelio.de - Dirk Maus

EU

Nutzung erneuerbarer Energien nimmt in allen EU-Staaten zu

Die Nutzung erneuerbarer Energien ist in den vergangenen Jahren in allen 27 Staaten der Europäischen Union gestiegen. Deutschland rangiert im Mittelfeld. | mehr

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Hilfe für Olympia | Bildquelle: RTF.1

Tübingen / Griechenland

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Seit Wochen brechen rund ums Mittelmeer immer wieder Brände aus - die Bilder aus dem brennenden Südeuropa bestimmen derzeit die Medien. Hohe Temperaturen fachen die Feuer zusätzlich an, der Wind trägt die Glut weiter - die Löscharbeiten gestalten sich schwierig. Die gebürtige Griechin Anastasia Tsika musste zusehen, wie auch ihr Heimatdorf Chelidoni in der Nähe von Olympia den Flammen zum Opfer fiel. Nach dem ersten Schock, wollte sie aber nicht tatenlos zusehen, sondern überlegte, wie sie helfen kann. Mit der Spendenaktion „Hilfe für Olympia“ will die Tübingerin Geld für neue Olivenbäume sammeln: Pro Baum werden 5 EURO benötigt. Lesen Sie alles hier: | mehr

Projektförderung aus dem Europäischen Sozialfonds Plus

EURO-Banknoten | Bildquelle: Pixabay

ZAK

Projektförderung aus dem Europäischen Sozialfonds Plus

Mehr als 184.000 Euro im Jahr bekommt der Zollernalbkreis von 2021 bis 2027 für Projekte der sozialen Inklusion, gesellschaftlichen Teilhabe und Bekämpfung der Armut. | mehr

Fünf neue Einträge auf Welterbeliste

NEWS - Buchstaben in quadratischem Rahmen vor bunten Kreisen | Bildquelle: Pixabay.com

Unesco

Fünf neue Einträge auf Welterbeliste

Das UNESCO-Welterbekomitee hat heute fünf neue Stätten in die Welterbeliste aufgenommen, darunter den Kulturraum von Ḥimā in Saudi-Arabien, den Leuchtturm von Cordouan in Frankreich und die Freskenzyklen aus dem 14. Jahrhundert in der italienischen Stadt Padua. In Deutschland wurden die Mathildenhöhe Darmstadt sowie Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen als Teil der „Bedeutenden Kurstädte Europas“ ausgezeichnet. | mehr

Größte Stadt der Kelten in Mitteleuropa: Kelten-Erlebnispfad eröffnet

Keltenpfad Grabenstetten | Bildquelle: RTF.1

Grabenstetten

Größte Stadt der Kelten in Mitteleuropa: Kelten-Erlebnispfad eröffnet

Mal als tapfer und todesmutig bezeichnet, ein anderes Mal als eine saufende Räuberbande, so beschrieben verschiedene antike griechische und römische Autoren die Kelten. Dabei besaßen die Kelten großes handwerkliches Geschick, was uns die archäologischen Funde, wie feinsten Schmuck, beweisen. Auf der Schwäbischen Alb liegt so ein Ort - Grabenstetten. Um interessierte Besucher ein Bild dieser archäologisch bedeutenden Stätte zu geben und sie in eine Welt vor über 2500 Jahren eintauchen zu lassen, ist jetzt ein Kelten-Erlebnispfad im Beisein von Regierungspräsident Tappeser und Landrat Fiedler eröffnet worden. | mehr

Weitere Meldungen


Reutlingen: Italienfans feiern Europameisterschaft


Reutlingen: Schüler beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet


Baden-Württemberg: Verkehrsminister Hermann zum EuGH-Urteil


Hechingen: Mit European Energy Award ausgezeichnet


Geschichte: "Riesengroßer Einfluss": Napoleon und Baden-Württemberg


Seitenanzeige: