Sendung + Videos



WERBUNG:

Regionale Nachrichten

Wie läuft es mit den Impfungen im Kreisimpfzentrum - und wie geht es den Jugendlichen und Kindern?

Kreisimpfzentrum in der Paul-Horn-Arena | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Wie läuft es mit den Impfungen im Kreisimpfzentrum - und wie geht es den Jugendlichen und Kindern?

Verlief die Impfkampagne im Landkreis Tübingen anfangs noch holprig, können nun täglich rund 3000 Menschen das Vakzin im Impfzentrum erhalten. Dort hat diese Woche die 200.000ste Impfung stattgefunden. Um über diese und weitere Entwicklungen im Kreis zu informieren, haben Landrat Joachim Walter und der Leitende Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Professor Michael Bamberg zu einem Pressegespräch ins Impfzentrum eingeladen. Außerdem wurde über die Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche berichtet. | mehr

Blaulicht


Sport

Region

Soforthilfe Sport aufgestockt - TSG nimmt Trainingsbetrieb teilweise auf - Eishalle mit neuer Fläche

Radsport - MTB-Weltcup

MTB-Elite am Wochenende in Albstadt - am Freitag Startschuß im Bullentäle

Leichtathletik - Internationales Meeting

Top-Starterfeld im Schönbuchstadion am Samstag - Mihambo im Sprint dabei

Leichtathletik - allgemein

LAV-Cracks durften in Mainz nicht starten - Baum knackt in Tübingen 30 Minuten-Marke

Fussball - Oberliga Baden-Württemberg

Dautaj kommt aus Walldorf - Konietzny wird Co-Trainer

Weitere Sportmeldungen

SC MagdeburgSC Magdeburg
26 : 28
HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten


WERBUNG:

Landesnachrichten


Deutschland

Deutschland/Reutlingen

Bundesweiter Aktionstag zur Verkehrssicherheit - Radfahrer im Blick

Tübingen/Deutschland

BG Klinik auf Platz 2 von Deutschlands besten Krankenhäusern

Deutschland

Nachhaltige Chemieproduktion: Aus CO2 Kunststoff herstellen

Deutschland

Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Reutlingen/Region Neckar-Alb

"Tag der Arbeit" - Gewerkschaften organisieren Kundgebungen zum 1.Mai

Weitere Nachrichten


Welt

ElringKlinger AG und Manz AG erhalten Förderbescheide für Batterie-Vorhaben

Übergabe Förderbescheid | Bildquelle: Baden-Württemberg oder IHK

Reutlingen/Baden-Württemberg

ElringKlinger AG und Manz AG erhalten Förderbescheide für Batterie-Vorhaben

Der Automobilzulieferer ElringKlinger AG aus Dettingen/Erms und das Maschinenbauunternehmen Manz AG aus Reutlingen packen den Strukturwandel an: Beide Unternehmen planen wichtige Projekte in der Batterietechnologie. Damit sie ihre Vorhaben verwirklichen können, erhalten sie eine Förderung im Rahmen des „Important Projects of Common European Interest“ (IPCEI), zu Deutsch etwa „Wichtige Projekte von gemeinsamem europäischem Interesse“ . Der Zuwendungsbescheid wurde den beiden Vorstandsvorsitzenden der Unternehmen am heutigen Dienstag übergeben. | mehr

"Riesengroßer Einfluss": Napoleon und Baden-Württemberg

Napoleon-Denkmal im Sonnenuntergang | Bildquelle: Pixabay.de

Geschichte

"Riesengroßer Einfluss": Napoleon und Baden-Württemberg

Kaum eine Zeit war so prägend und umwälzend für Europa, wie die Zeit nach der französischen Revolution unter Napoleon. Kaum ein Herrscher hat solche Spuren hinterlassen wie er. Seine Spuren sind heute noch zu beobachten: In Politik und Gesellschaft, aber genauso in Recht, Wirtschaft und Kunst. Sogar Mode und Pädagogik änderten sich in dieser Zeit. Wie sieht das konkret in Baden-Württemberg aus? Welchen Einfluss hatte er hier? Kurz zusammengefasst: einen Riesengroßen. | mehr

Wirtschaft


Wahlen


WERBUNG:

Leserbriefe

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

Kulturnacht | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

"Dass sich die Kultur-Förder- und Trägervereine in der gesamten Region Neckar-Alb zu einer gemeinsamen Aktion zusammenschließen, gab es noch nie", schreibt uns die Initiative der Kultur-Fördervereine der Region: Der Anlass sei auch ernst genug: " Ausufernde Diskussionen über die Frage, wer jetzt eigentlich unter welchen Umständen und wann wieder öffnen darf, würden zwar stattfinden, aber nicht die Kultureinrichtungen und die kulturschaffenden Einzelkämpfer in den Blick. Aus diesem Anlass hat die Initiative den Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller Wahlkreise in der Region und ausgewählten Kandidaten für den Landtag den nachfolgenden, offenen Brief geschrieben: | mehr

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Förderprogramm Vermieter | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Sabine Lüllich, Ladenbesitzerin in Tübingen, hat uns untenstehenden Leserbrief geschrieben. Sie beklagt das mangelnde Interesse der meisten Landtagswahlbewerber "am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Betriebe und Geschäfte". Und fragt: "Warum dürfen Lidl, Aldi und Drogeriemarkt Müller...weiterhin Non Food Artikel verkaufen und die anderen Einzelhändler sollen am langen Arm der Regierung ausgehungert werden? Und warum kann dies nicht beantwortet werden???" Lesen Sie hier den kompletten Leserbrief: | mehr

Wissenschaft

Rettung der Nördlichen Breitmaulnashörner: BioRescue entwickelt ethische Risikobewertung

Südliche Breitmaulnashörner | Bildquelle: Pixabay.de

Berlin / Afrika

Rettung der Nördlichen Breitmaulnashörner: BioRescue entwickelt ethische Risikobewertung

Die Nördlichen Breitmaulnashörner sollen durch fortschrittliche Reproduktionstechnologien vom Aussterben bewahrt werden. Derzeit leben nur noch zwei fortpflanzungsfähige weibliche Tiere. Außerdem steht eingefrorener Samen zur Verfügung. Das BioRescue-Konsortium hat sich dafür jetzt einen soliden ethischen und tierschutzrechtlichen Rahmen gegeben. Alles Weitere lesen Sie hier: | mehr

Archäologie

Feierliche Übergabe des Geo- und Umweltforschungszentrums

Übergabe GuZ | Bildquelle:

Tübingen

Feierliche Übergabe des Geo- und Umweltforschungszentrums

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und der Ministerialdirektor des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Ulrich Steinbach, haben diese Woche das neue Forschungsgebäude für die Geo- und Umweltwissenschaften offiziell an die Universität Tübingen übergeben. Auf rund 10.000 Quadratmetern bietet der neue Foschungsbau Platz für Labore, Werkstätten, Seminarräume, Hörsäle sowie Büros. Aber sehen Sie am besten selbst. | mehr

Spürbares Erdbeben

Seismograph | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Spürbares Erdbeben

Um 18:37 Uhr bebte am Sonntagabend die Erde in der Region. Das Epizentrum lag zwischen Jungingen und Hechingen im Zollernalbkreis. Die Stärke des Bebens wird mit 3,7 beziffert - und war auch in Tübingen und Reutlingen spürbar. Viele Menschen teilten ihre Erlebnisse in den sozialen Medien. Für die Menschen im Zollernalbkreis hingegen ist das leichte Beben nahezu nichts Besonderes - denn hier kommt es regelmäßig zu kleineren Erdbeben. | mehr

Tübingen

Wissenschaftlerin erhält Leibniz-Preis

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Mittelmeer

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"

Tübingen

Beweglicher Daumen ebnete den Weg zur menschlichen Kultur

Weitere Nachrichten


Geschichte

"Riesengroßer Einfluss": Napoleon und Baden-Württemberg

Napoleon-Denkmal im Sonnenuntergang | Bildquelle: Pixabay.de

Geschichte

"Riesengroßer Einfluss": Napoleon und Baden-Württemberg

Kaum eine Zeit war so prägend und umwälzend für Europa, wie die Zeit nach der französischen Revolution unter Napoleon. Kaum ein Herrscher hat solche Spuren hinterlassen wie er. Seine Spuren sind heute noch zu beobachten: In Politik und Gesellschaft, aber genauso in Recht, Wirtschaft und Kunst. Sogar Mode und Pädagogik änderten sich in dieser Zeit. Wie sieht das konkret in Baden-Württemberg aus? Welchen Einfluss hatte er hier? Kurz zusammengefasst: einen Riesengroßen. | mehr

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Karl Marx | Bildquelle: Pixabay.de

Mittelmeer

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften gilt das Konzept der Marktwirtschaft weitgehend als modernes Phänomen. So argumentierten einflussreiche Ökonomen wie Karl Marx und Max Weber, dass es zwar schon in der Antike Märkte gab, sich aber erst im 19. Jahrhundert Volkswirtschaften entwickelten, in denen die Produktions- und Vertriebsstrukturen auf die Gesetze von Angebot und Nachfrage reagierten. Die Studie eines internationalen Forschungsteams untersuchte jetzt Pollenüberreste - und liefert Beweise, dass bereits im antiken Griechenland eine integrierte Marktwirtschaft existierte. | mehr

WERBUNG:

Recht & Ratgeber

Tattoos bergen Risiken: Herz, Allergien, Lymphknoten

NEWS - Buchstaben in quadratischem Rahmen vor bunten Kreisen | Bildquelle: Pixabay.com

Deutschland

Tattoos bergen Risiken: Herz, Allergien, Lymphknoten

Mindestens jeder fünfte Bundesbürger ist tätowiert. Bei 0,5 bis 6 Prozent aller Tätowierten kommt es zu einer Infektion. Werden die Keime in die großen Blutbahnen gespült, können sie auch andere Organe wie das Herz angreifen. Verwendete Chemikalien können schwere allergische Reaktionen auslösen. Verschiedene Farbpigmente sind als Allergieauslöser bekannt. Ein Großteil lagert sich in den nächsten Lymphknoten ab: Die Herzstiftung informiert über Tätowierungen - und wer darauf verzichten sollte: | mehr

Computer/Software/Digitales


Medien

Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Deutschland

Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Heute ist internationaler Tag der Pressefreiheit. Eine aktuell veröffentlichte Rangliste der NGO „Reporter ohne Grenzen" dokumentiert eine weltweite Verschlechterung der Pressefreiheit. Darauf weist die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in einer Pressemitteilung hin: Erstmals werde auch die Lage in Deutschland nur noch mit „zufriedenstellend" bewertet. Die Medienaufsichtsbehörde LfK setzt sich dabei im Rahmen ihrer Arbeit aktiv für Qualitätsjournalismus ein. Lesen Sie hier, wie: | mehr

"Medienregulierung der Zukunft" - Landesanstalt für Kommunikation verabschiedet Satzungen zum Medienstaatsvertrag

Medien, Meinung, Manipulation | Bildquelle: Pixabay

Baden-Württemberg

"Medienregulierung der Zukunft" - Landesanstalt für Kommunikation verabschiedet Satzungen zum Medienstaatsvertrag

Als "weiterer Schritt in Richtung Medienregulierung der Zukunft" bezeichnet die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) die Verabschiedung mehrerer Satzungen. Diese dienen der Konkretisierung des neuen Medienstaatsvertrages. Dabei geht es um neue Regulierungsaufgaben und um die Anpassung bisheriger Regelungen. | mehr

Region Neckar-Alb

Drei Homepages - ein Sender: Unsere neue RTF.1-Homepage ist online

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Journalismus

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Baden-Württemberg

FDP-Chef Christian Lindner zur Bedeutung von regionalen Fernsehsendern

Druck auf Regierung

Nachrichten-Sperre bei Facebook in Australien - Streit um Mediengesetz

Weitere Nachrichten


Medizin & Gesundheit


Glaube & Christentum

Reformbewegung Maria 2.0 - Stiller Protest vor dem Rottenburger Dom

Reformbewegung Maria 2.0 | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Reformbewegung Maria 2.0 - Stiller Protest vor dem Rottenburger Dom

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche. Er kritisierte damals den Ablasshandel der katholischen Kirche. Ungefähr 500 Jahre später findet die katholische Kirche abermals Thesen an ihren Türen - diesmal jedoch nicht von einem Mann, sondern von Frauen, die der Reformbewegung Maria 2.0 angehören. Am Donnerstag gab es zwar keinen Thesenanschlag, aber einen stillen Protest vor dem Rottenburger Dom, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. | mehr

Spenden & Charity


Literatur


Schwäbisches


WERBUNG:

Natur & Umwelt


Klima

Gletscherschmelze weltweit um 50 Jahre verlangsamen: Projekt MortAlive gestartet

Gletschereis | Bildquelle: RTF.1

Oberengadin

Gletscherschmelze weltweit um 50 Jahre verlangsamen: Projekt MortAlive gestartet

Das Abschmelzen der Gletscher um 50 Jahre verzögern. Gletscher weltweit als wichtige Trinkwasserspeicher erhalten. Das verspricht sich das Gletscherpflegeprojekt MortAlive von einer neuartigen, boden-unabängigen Schneiseil- und Ice-Stupa-Testanlage. Die wurde jetzt im Oberengadin in Betrieb genommen. Lesen Sie hier alles über das neue Projekt: | mehr

Space

Ab ins All! ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti fliegt 2022 zur internationalen Raumstation ISS

Samantha Cristoforetti | Bildquelle: (c) ESA

Internationale Raumstation

Ab ins All! ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti fliegt 2022 zur internationalen Raumstation ISS

Die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti erhält ihre zweite Weltraummission und soll im Frühjahr 2022 zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. "Sie ist ein tolles Vorbild für alle" sagte ESA-Generaldirektor Josef Aschbacher mit Blick auf die Bewerbungsmöglichkeiten für die vor kurzem angekündigten ESA-Astronautenauswahl 2021/22. | mehr

Journalismus

Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Deutschland

Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Heute ist internationaler Tag der Pressefreiheit. Eine aktuell veröffentlichte Rangliste der NGO „Reporter ohne Grenzen" dokumentiert eine weltweite Verschlechterung der Pressefreiheit. Darauf weist die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in einer Pressemitteilung hin: Erstmals werde auch die Lage in Deutschland nur noch mit „zufriedenstellend" bewertet. Die Medienaufsichtsbehörde LfK setzt sich dabei im Rahmen ihrer Arbeit aktiv für Qualitätsjournalismus ein. Lesen Sie hier, wie: | mehr

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Journalismus

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Druck auf Regierung

Nachrichten-Sperre bei Facebook in Australien - Streit um Mediengesetz

Berlin / Deutschland

"Unsäglicher Angriff auf Pressefreiheit": ARD, Fernsehverband VdiF und Journalistenverband DJV kritisieren Tagesschau-Livestreamverbot durch Berliner Bezirksamt

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Deutschland

Gericht verbietet redaktionelle Kooperation zwischen Google und Bundesrepublik


Kultur


Selbstformung

Kooperationsvereinbarung zwischen Notfallseelsorge und Notfallnachsorgedienst

Kooperationsvereinbarung | Bildquelle: RTF.1

Landkreis Reutlingen

Kooperationsvereinbarung zwischen Notfallseelsorge und Notfallnachsorgedienst

Gleich neun Mal musste der Reutlinger Landrat Thomas Reumann unterschreiben - und zwar die Kooperationsvereinbarung zwischen der Notfallseelsorge der evangelischen und katholischen Kirchen und dem Notfallnachsorgedienst des DRK. Diese beiden Einrichtungen wurden nun unter dem Dach der Psychosozialen Notfallversorgung“, kurz PSNV, zusammengeführt. | mehr

Reportagen

Vom Aussterben bedroht - Rebhuhn verschwindet aus Baden-Württemberg

Rebhuhn Rottenburg | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Vom Aussterben bedroht - Rebhuhn verschwindet aus Baden-Württemberg

Haben Sie dieses Jahr schon ein Rebhuhn gesehen? Vermutlich nicht, denn: Die Vogelart ist vom Aussterben bedroht. Gab es im Landkreis Tübingen 1980 noch 300 Rebhuhnreviere, waren es 2005 nur noch 70, 2015 dann lediglich 33. Daraufhin gründete ein Team bestehend aus dem NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen, dem Verein VIELFALT, der Initiative Artenvielfalt Neckartal und dem Landratsamt Tübingen ein Schutzprojekt. | mehr

Ausbildung


Szene


Wetter

Reutlingen

Klar

7 / 9° C
Luftfeuchte: 81%

Tübingen

Klar

7 / 11° C
Luftfeuchte: 81%

Balingen

Bedeckt

9 / 11° C
Luftfeuchte: 74%

Münsingen

Klar

6 / 7° C
Luftfeuchte: 81%


Seitenanzeige: