Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
0 / 0° C
Luftfeuchte: 74%

Tübingen

Klar
0 / 0° C
Luftfeuchte: 73%

Balingen

Klar
-2 / 0° C
Luftfeuchte: 94%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Mössingen:

Richtfest trotz Corona - Bauprojekt "Wohnen im Quartier" liegt im Zeitplan

Seit April diesen Jahres entstehen 16 moderne und altersgerechte Wohnungen in der Johannes Kepler-Straße in Mössingen. Zur Wochenmitte hatten die Verantwortlichen, darunter auch Mössingens Oberbürgermeister Michael Bulander, zu einem Corona-gerechten Richtfest der Einrichtung "Wohnen im Quartier" eingeladen.

Bei dem Corona konformen Richtfest des Baus "Wohnen im Quartier" in Mössingens Johannes Kepler-Straße verwandelte sich der Schmuck des traditionellen Richtfestbaums nach dem Richtspruch kurzerhand in eine Mund-Nasen- Bedeckung. Die Freude über den stetigen Fortschritt des Bauprojektes "Wohnen im Quartier" ließen sich die Anwesenden, mit dabei auch Oberbürgermeister Michael Bulander, durch die Hygiene-Regeln jedoch nicht nehmen.

Die Stadt wolle trotz Pandemie weiter investieren, so der OB. Wenn ein großes Unternehmen investiere, dann sei das ebenfalls von großer Bedeutung für die Region. Das große Unternehmen von dem Bulander spricht ist die BeneVit Gruppe, ein Familienunternehmen, das seit dem Jahr 2004 Dienstleistungen für ältere, pflege- und betreuungsbedürftige Menschen anbietet und darüber hinaus als Bauherr für "Wohnen im Quartier" auftritt.

BeneVit Geschäftsführer Kaspar Pfister erläutert, was genau in Mössingen, auf insgesamt 1741 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche, entstehen soll: 16 barrierefreie altersgerechte Wohnungen, ein Stütztpunkt des Mössinger Abmbulanten Pflegedienstes und die EDV-Sparte des Unternehmens BeneVit.

Der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum in Mössingen und Umgebung scheint hoch zu sein, denn schon jetzt gibt es für die 16 freien Wohnungen 28 ernsthafte Interessenten, berichtet Pfister. Der im April 2020 begonnene Bau wird voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt, denn trotz der Pandemie liegen die Verantwortlichen gut im Zeitplan. Die Baukosten wurden für "Wohnen im Quartier " wurden mit rund 4, 6 Millionen Euro veranschlagt.

(Zuletzt geändert: Samstag, 21.11.20 - 12:18 Uhr   -   615 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: