Geschichte

Offener Brief: Conard fordert Erhalt des Archäoparks Vogelherd

Archäopark Vogelherd | Bildquelle: RTF.1

Tübingen/Niederstotzingen

Offener Brief: Conard fordert Erhalt des Archäoparks Vogelherd

Der Tübinger Archäologe Nicholas Conard hat sich wegen des Archäoparks Vogelherd in Niederstotzingen in einem offenen Brief an die Landesregierung Baden-Württemberg gewandt. | mehr

Hightech-Kleber aus der Steinzeit

Hightech-Kleber aus der Steinzeit | Bildquelle: Tabea   Koch

Tübingen/Kapstadt

Hightech-Kleber aus der Steinzeit

Forscher der Universitäten Tübingen und Kapstadt haben eine Art Superkleber aus der Steinzeit entdeckt. | mehr

Wenn Häuser reden könnten... Besuch in der Oberamteistraße 28-34

Oberamteistraße 32 | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Wenn Häuser reden könnten... Besuch in der Oberamteistraße 28-34

Wenn am Sonntag Tag des offenen Denkmals ist, dann wird auch die Oberamteistraße 28-32 in Reutlingen in kleinen Gruppen zu besichtigen sein. Die älteste und inzwischen wohl bekannteste Häuserzeile der Stadt ist 700 Jahre alt und einsturzgefährdet. Das Erdbeben vom 9. Juli hat das noch verstärkt. Doch die Häuserzeile soll jetzt aufwendig saniert und dann dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Auf ihrer Denkmalreise durch ganz Baden-Württemberg hat Staatssekretärin Andrea Lindlohr die Oberamteistraße besucht - begleitet von einer Experten-Delegation aus Denkmalpflegern und Architekten. | mehr

Forschungen zu Kreuzungen zwischen Neandertaler und modernem Mensch

Schädel Homo Sapiens Sapiens (Jetztmensch) | Bildquelle: Pixabay.de

Tübingen/Kapstadt

Forschungen zu Kreuzungen zwischen Neandertaler und modernem Mensch

Der Ursprung der Menschheit ist komplexer als bisher angenommen. Zu diesem Schluss kommen Forscherinnen aus Tübingen und Kapstadt. | mehr

Keltisches Handwerk zum Anfassen

Keltengruppe Carnyx aus Rottenburg | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Keltisches Handwerk zum Anfassen

Zum Abschluss der Wanderausstellung „Keltenland in Baden-Württemberg“ im Römischen Stadtmuseum Rottenburg gab es am Sonntag ein Highlight direkt vor den Türen des Museums: denn dort hatten Mitglieder der Keltengruppe Carnyx ihre Stände aufgebaut, um interessierten Besucherinnen und Besuchern die Kunst- und Handwerkstechniken der Kelten näherzubringen. | mehr

Appelle gegen das Vergessen

Kerzen | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart

Appelle gegen das Vergessen

Eine Veranstaltung der Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ hat am Sonntag an die 1078 Juden aus ganz Württemberg und Baden erinnert, die vor 80 Jahren, im August 1942, vom Nordbahnhof in Stuttgart ins Konzentrationslager Theresienstadt deportiert wurden. | mehr

WERBUNG:

Neue Stadtchronik "Tübingen im Wandel der Zeit" an Oberbürgermeister Palmer übergeben

Stadtchronik Tübingen im Wandel der Zeit | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Neue Stadtchronik "Tübingen im Wandel der Zeit" an Oberbürgermeister Palmer übergeben

„Tübingen im Wandel der Zeit“ ist ein neues Buch, das jetzt im WIKOMmedia Verlag für Kommunale und Wirtschaftsmedien erschienen ist. Geschäftsführer Jochen Müller überreichte am Donnerstag ein Exemplar an Oberbürgermeister Boris Palmer. | mehr

Vielfältiges Programm zum 60. Todestag von Hermann Hesse

60. Todestag Hermann Hesse | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Vielfältiges Programm zum 60. Todestag von Hermann Hesse

Anlässlich des 60. Todestags des Schriftstellers Hermann Hesse, würdigte die Stadt Reutlingen mit verschiedenen Veranstaltungen an drei Tagen den Literaturnobelpreisträger, der auch Bezüge zur Achalmstadt hatte. | mehr

Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft: Reutlingen kauft 51 List-Briefe

Dokumente aus der Sammlung Eugen Wendler | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft: Reutlingen kauft 51 List-Briefe

Friedrich List, der berühmteste Sohn der Stadt Reutlingen, ist der Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft und steht damit in einer Reihe mit Adam Smith und Karl Marx. Davon ist der bedeutendste Friedrich-List-Forscher Prof. Eugen Wendler, ebenfalls ein gebürtiger Reutlinger, überzeugt. Wendlers umfangreiche Forschungen beruhen auf seiner eigenen Sammlung, die er in jahrelanger Arbeit zusammengetragen hatte. 51 Briefe von und an Friedrich List hat er jetzt an die Stadt Reutlingen verkauft. Sie sollen Teil des Friedrich-List-Archivs werden. | mehr

"Absolut instagramable": Engste Straße der Welt wird zum Erlebnis

OB Thomas Keck in der Spreuerhofstraße | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

"Absolut instagramable": Engste Straße der Welt wird zum Erlebnis

Die engste Straße der Welt befindet sich in Reutlingen. So weit, so bekannt. Aber jetzt will die Stadt den Weltrekord noch attraktiver machen - und hat auch schon damit angefangen. So wurde und wird aus dem einfachen Durchgang zwischen zwei Häusern eine Touristenattraktion für Besucher aus aller Welt. | mehr

Kerker, Handwerk, Wohnkulturen - Eröffnung des Museums im Amannhof

Amannhof Rottenburg | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Kerker, Handwerk, Wohnkulturen - Eröffnung des Museums im Amannhof

Der Amannhof 11 in Rottenburg - ehemals Kerker, Handwerker- und Wohnhaus, wurde seit 2009 grundlegend renoviert und zum Museum umgestaltet. | mehr

Ausstellung "Engelsgleich" zeigt Leben und Wirken der Fürstin Eugenie

Ausstellung "Engelsgleich" | Bildquelle: RTF.1

Hechingen

Ausstellung "Engelsgleich" zeigt Leben und Wirken der Fürstin Eugenie

Eugenie de Beauharnais war die letzte Fürstin von Hohenzollern-Hechingen. Sie war für ihre Wohltätigkeit und Volksnähe bekannt und hinterließ auch deutliche Spuren. Am 1. September jährt sich ihr Todestag zum 175. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Hohenzollerische Landesmuseum die Sonderausstellung „Engelsgleich“, die das Leben und Wirken der letzten Hechinger Fürstin noch einmal beleuchtet. | mehr

Demnächst Welterbe? Kommende Woche ist Schwörtag

Schwörtag in Reutlingen 2019 | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Demnächst Welterbe? Kommende Woche ist Schwörtag

Der Reutlinger Schwörtag soll Weltkulturerbe werden. Gemeinsam mit Ulm und Esslingen hat die Stadt Reutlingen gegenüber der deutschen Unesco-Kommission das Interesse an einer Nominierung bekundet. Bereits seit vergangenem Jahr sind die Schwörtage im bundesweiten Verzeichnis des Immaterillen Kulturerbes eingetragen. Der erste Schwörtag seitdem soll jetzt am Sonntag kommender Woche stattfinden - traditionellerweise am zweiten Sonntag nach dem 4. Juli. | mehr

Frühe Steinwerkzeuge möglicherweise spontan entstanden

Landeslehrpreis Universität Tübingen | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Frühe Steinwerkzeuge möglicherweise spontan entstanden

Bisher ist die Forschung davon ausgegangen, dass die menschliche Kultur vor 2,6 Millionen Jahren zeitgleich mit dem Auftreten der frühesten Steinwerkzeuge entstanden ist. Das haben jetzt Archäologen der Universität Tübingen durch ein Experiment in Frage gestellt. | mehr

CDU und RCDS lehnen Umbenennung der Universität ab

Universität Tübingen | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

CDU und RCDS lehnen Umbenennung der Universität ab

Der CDU-Stadtverband und die RCDS-Hochschulgruppe Tübingen lehnen eine Umbenennung der Eberhard-Karls-Universität ab. | mehr

Weitere Meldungen


Schwäbische Alb: Spatenstich für Heidengrabenzentrum


Tübingen: Oldtimer-Schau der Freiwilligen Feuerwehr


Ammerbuch-Entringen: Kunstmuseum Manfred Luz feiert 12-jähriges Bestehen


Gruorn: Erstes Pfingsttreffen nach zwei Jahren


Tübingen: Soll die Eberhard Karls Universität umbenannt werden?


Tübingen: Symbolischer Knoten kennzeichnet umstrittene Straßenschilder


Reutlingen: Historische Dokumente zu Hause einsehen - im virtuellen Lesesaal


Tübingen: Der Dachboden als Zeitmaschine: Neue Ausstellungen im Stadtmuseum


Reutlingen: Die Geschichte des Schiedweckentags


Abzug gefordert: Unesco-Kommissionen aus 25 Staaten verurteilen Angriff auf Ukraine


Seitenanzeige: