Sendung + Videos



Regionale Nachrichten

Bilder aus der Covid-Intensivstation jetzt online

Bewegte Bilder aus der Covid-Intensivstation | Bildquelle: RTF.1

Universitätsklinikum Tübingen

Bilder aus der Covid-Intensivstation jetzt online

Die Bilder der Ausstellung "Bewegte Bilder", die Fotograf Tobias Wuntke auf der Covid-Intensivstation des UKTs gemacht hat, sind jetzt online. | mehr

"Das wird eine Probe" - Kretschmann äußert sich zu den Corona-Beschlüssen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

"Das wird eine Probe" - Kretschmann äußert sich zu den Corona-Beschlüssen

Die Corona-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz haben für ein wenig Verwirrung gesorgt. Ist die Inzidenz des Landes oder eines Landkreises entscheidend, ob geöffnet werden darf - das wurde nicht eindeutig geklärt. Dazu und auch zu den Themen Schnelltests und Impfen hat sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitagmorgen in einer Sondersitzung des Landtags geäußert. | mehr

WERBUNG:

Blaulicht


Sport

HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten
25 : 26
TBV Lemgo LippeTBV Lemgo Lippe


Landesnachrichten

"Das wird eine Probe" - Kretschmann äußert sich zu den Corona-Beschlüssen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

"Das wird eine Probe" - Kretschmann äußert sich zu den Corona-Beschlüssen

Die Corona-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz haben für ein wenig Verwirrung gesorgt. Ist die Inzidenz des Landes oder eines Landkreises entscheidend, ob geöffnet werden darf - das wurde nicht eindeutig geklärt. Dazu und auch zu den Themen Schnelltests und Impfen hat sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitagmorgen in einer Sondersitzung des Landtags geäußert. | mehr

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Winter St. Johann | Bildquelle: RTF.1

Sahara / Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Farbenfrohe Sonnenaufgänge und -untergänge, ein gelber Himmel und ständig verschmutzte Autos und Fenster. Seit Februar weht immer wieder Saharastaub von Nordafrika nach Mitteleuropa. Die Meteorologen von WetterOnline sind mit einem Experiment der Frage nachgegangen, wieviel Staub bei uns angekommen ist. Dazu haben Sie einen Eimer einheimischen Schnee geschmolzen. Was dabei herausgekommen ist, sehen Sie hier: | mehr

WERBUNG:

Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Winter St. Johann | Bildquelle: RTF.1

Sahara / Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Farbenfrohe Sonnenaufgänge und -untergänge, ein gelber Himmel und ständig verschmutzte Autos und Fenster. Seit Februar weht immer wieder Saharastaub von Nordafrika nach Mitteleuropa. Die Meteorologen von WetterOnline sind mit einem Experiment der Frage nachgegangen, wieviel Staub bei uns angekommen ist. Dazu haben Sie einen Eimer einheimischen Schnee geschmolzen. Was dabei herausgekommen ist, sehen Sie hier: | mehr

Welt

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Winter St. Johann | Bildquelle: RTF.1

Sahara / Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Farbenfrohe Sonnenaufgänge und -untergänge, ein gelber Himmel und ständig verschmutzte Autos und Fenster. Seit Februar weht immer wieder Saharastaub von Nordafrika nach Mitteleuropa. Die Meteorologen von WetterOnline sind mit einem Experiment der Frage nachgegangen, wieviel Staub bei uns angekommen ist. Dazu haben Sie einen Eimer einheimischen Schnee geschmolzen. Was dabei herausgekommen ist, sehen Sie hier: | mehr

Mars

Flug mit Marsproben zurück zur Erde - NASA vergibt Auftrag an Northrop Grumman

Israel

Öko-Terrorismus Ursache der Ölpest? - Umweltkatastrophe: Israels Umweltministerin beschuldigt Iran

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Druck auf Regierung

Nachrichten-Sperre bei Facebook in Australien - Streit um Mediengesetz

Mars

Bilderbuch-Landung, Hubschrauber & Suche nach uraltem Leben: Mars Rover "Perseverance" erfolgreich auf rotem Planeten gelandet

Weitere Nachrichten


Wirtschaft

Endlich! Einzelhandel darf öffnen. Sport ist möglich: Bei Regional-Inzidenz kleiner 50 - Kretschmann und Eisenmann einigen sich

Wilhelmstraße Reutlingen | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Endlich! Einzelhandel darf öffnen. Sport ist möglich: Bei Regional-Inzidenz kleiner 50 - Kretschmann und Eisenmann einigen sich

Der Einzelhandel in Baden-Württemberg darf öffnen - sofern die Inzidenz einer Region unter 50 liegt. Darauf haben sich Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) und Kultusministerin Eisenmann (CDU) am späten Abend verständigt. Die Ministerkonferenz der Bundesländer hatte zuvor offengelassen, ob der Wert landesweit oder regional eingehalten werden muss. Öffnen dürfen auch Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten sowie Gedenkstätten. Kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen von bis zu 20 Kindern soll im Außenbereich möglich sein. Lesen Sie hier die ausführliche Info aus dem Stuttgarter Staatsministerium: | mehr

Wahlen


WERBUNG:

Leserbriefe

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

Kulturnacht | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

"Dass sich die Kultur-Förder- und Trägervereine in der gesamten Region Neckar-Alb zu einer gemeinsamen Aktion zusammenschließen, gab es noch nie", schreibt uns die Initiative der Kultur-Fördervereine der Region: Der Anlass sei auch ernst genug: " Ausufernde Diskussionen über die Frage, wer jetzt eigentlich unter welchen Umständen und wann wieder öffnen darf, würden zwar stattfinden, aber nicht die Kultureinrichtungen und die kulturschaffenden Einzelkämpfer in den Blick. Aus diesem Anlass hat die Initiative den Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller Wahlkreise in der Region und ausgewählten Kandidaten für den Landtag den nachfolgenden, offenen Brief geschrieben: | mehr

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Förderprogramm Vermieter | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Sabine Lüllich, Ladenbesitzerin in Tübingen, hat uns untenstehenden Leserbrief geschrieben. Sie beklagt das mangelnde Interesse der meisten Landtagswahlbewerber "am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Betriebe und Geschäfte". Und fragt: "Warum dürfen Lidl, Aldi und Drogeriemarkt Müller...weiterhin Non Food Artikel verkaufen und die anderen Einzelhändler sollen am langen Arm der Regierung ausgehungert werden? Und warum kann dies nicht beantwortet werden???" Lesen Sie hier den kompletten Leserbrief: | mehr

Wissenschaft

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Winter St. Johann | Bildquelle: RTF.1

Sahara / Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Farbenfrohe Sonnenaufgänge und -untergänge, ein gelber Himmel und ständig verschmutzte Autos und Fenster. Seit Februar weht immer wieder Saharastaub von Nordafrika nach Mitteleuropa. Die Meteorologen von WetterOnline sind mit einem Experiment der Frage nachgegangen, wieviel Staub bei uns angekommen ist. Dazu haben Sie einen Eimer einheimischen Schnee geschmolzen. Was dabei herausgekommen ist, sehen Sie hier: | mehr

Archäologie

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Denk- und Sprechverbote | Bildquelle: Pixabay

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Die britische Regierung hat ein Gesetz angekündigt, um den Opfern von "Cancel Culture" und "No Platforming" zu helfen. Wer wegen seiner wissenschaftlichen Standpunkte an den Universitäten diskriminiert wird, hat demnach ein Recht auf Schadensersatz. Universitäten, die finanzielle Corona-Hilfe in Anspruch nehmen wollen, müssen zudem nachweisen, dass Sie Maßnahmen gegen die Unterminierung der Wissenschaftsfreiheit eingeleitet haben. An jeder Uni soll es einen Beauftragten für Wissenschaftsfreiheit gebe. Lesen Sie hier, was die britische Regierung angekündigt hat: | mehr

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Karl Marx | Bildquelle: Pixabay.de

Mittelmeer

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften gilt das Konzept der Marktwirtschaft weitgehend als modernes Phänomen. So argumentierten einflussreiche Ökonomen wie Karl Marx und Max Weber, dass es zwar schon in der Antike Märkte gab, sich aber erst im 19. Jahrhundert Volkswirtschaften entwickelten, in denen die Produktions- und Vertriebsstrukturen auf die Gesetze von Angebot und Nachfrage reagierten. Die Studie eines internationalen Forschungsteams untersuchte jetzt Pollenüberreste - und liefert Beweise, dass bereits im antiken Griechenland eine integrierte Marktwirtschaft existierte. | mehr

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"

Tübingen

Beweglicher Daumen ebnete den Weg zur menschlichen Kultur

Nordwestdeutschland

Kein Tropenwald in Niedersachsen: 55 Millionen Jahre alte Pollen geben Klimadaten preis

Tübingen / Israel

Chopper-Tools waren Knochenbrecher - Tübinger Wissenschaftlerin löst Rätsel um frühe Steinwerkzeuge

Globalisierung

Globalisierung schon vor 3.500 Jahren: Zahnanalysen belegen Fernhandel und Fernreisen zwischen Mittelmeer und Ostasien

Weitere Nachrichten


Geschichte

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Karl Marx | Bildquelle: Pixabay.de

Mittelmeer

Karl Marx irrte: Schon vor 2.600 Jahren gabs Arbeitsteilung und Marktwirtschaft rund ums Mittelmeer

Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften gilt das Konzept der Marktwirtschaft weitgehend als modernes Phänomen. So argumentierten einflussreiche Ökonomen wie Karl Marx und Max Weber, dass es zwar schon in der Antike Märkte gab, sich aber erst im 19. Jahrhundert Volkswirtschaften entwickelten, in denen die Produktions- und Vertriebsstrukturen auf die Gesetze von Angebot und Nachfrage reagierten. Die Studie eines internationalen Forschungsteams untersuchte jetzt Pollenüberreste - und liefert Beweise, dass bereits im antiken Griechenland eine integrierte Marktwirtschaft existierte. | mehr

Die Macht der Bilder: Das Gedenken an den Holocaust durch Filme

Ehemaliges Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau | Bildquelle: pixabay.com

Holocaust

Die Macht der Bilder: Das Gedenken an den Holocaust durch Filme

Forscher der TAU - Universität von Tel Aviv untersuchten, wie künstlerische Kritik die Erinnerung an historische Traumata prägt. Stephen Spielbergs Film Schindlers Liste sei dafür ein gutes Beispiel: "Heute, da die Zahl der Überlebenden schwindet, ist es entscheidend, neue Wege des Erinnerns zu gestalten", sagt TAU-Doktorandin Yael Mazor. Und fügt hinzu: "Eines Tages wird .. [das Medium] Film der wichtigste Weg sein, um den Holocaust zu verstehen." | mehr

Recht & Ratgeber

Endlich! Einzelhandel darf öffnen. Sport ist möglich: Bei Regional-Inzidenz kleiner 50 - Kretschmann und Eisenmann einigen sich

Wilhelmstraße Reutlingen | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Endlich! Einzelhandel darf öffnen. Sport ist möglich: Bei Regional-Inzidenz kleiner 50 - Kretschmann und Eisenmann einigen sich

Der Einzelhandel in Baden-Württemberg darf öffnen - sofern die Inzidenz einer Region unter 50 liegt. Darauf haben sich Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) und Kultusministerin Eisenmann (CDU) am späten Abend verständigt. Die Ministerkonferenz der Bundesländer hatte zuvor offengelassen, ob der Wert landesweit oder regional eingehalten werden muss. Öffnen dürfen auch Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten sowie Gedenkstätten. Kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen von bis zu 20 Kindern soll im Außenbereich möglich sein. Lesen Sie hier die ausführliche Info aus dem Stuttgarter Staatsministerium: | mehr

Computer/Software/Digitales


Medien

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Social Media | Bildquelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Journalismus

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Das Vertrauensverhältnis von Journalisten gegenüber ihren Informanten muss weiterhin umfassend gewährleistet werden. Das fordert das Medienbündnis aus DJV, dju in ver.di, BDZV, VDZ, VAUNET, ARD und ZDF. Die bevorstehende Neufassung des BND-Gesetzes dürfe das Redaktionsgeheimnis und die rechtliche Stellung der Journalisten nicht aufweichen. | mehr

Baden-Württemberg

FDP-Chef Christian Lindner zur Bedeutung von regionalen Fernsehsendern

Druck auf Regierung

Nachrichten-Sperre bei Facebook in Australien - Streit um Mediengesetz

Berlin / Deutschland

"Unsäglicher Angriff auf Pressefreiheit": ARD, Fernsehverband VdiF und Journalistenverband DJV kritisieren Tagesschau-Livestreamverbot durch Berliner Bezirksamt

Baden-Württemberg

IHK-Ausschuss für Medien- und Filmwirtschaft: Dominique Schuchmann wiedergewählt

Region Neckar-Alb

Kirche online - Neue Medienpfarerrin stellt sich vor

Weitere Nachrichten


WERBUNG:

Medizin & Gesundheit


Glaube & Christentum


Spenden & Charity


Literatur


Schwäbisches


Natur & Umwelt

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Winter St. Johann | Bildquelle: RTF.1

Sahara / Deutschland

Das Sahara-Staub Experiment: So viel Wüstenstaub ist in einem Eimer voller Schnee

Farbenfrohe Sonnenaufgänge und -untergänge, ein gelber Himmel und ständig verschmutzte Autos und Fenster. Seit Februar weht immer wieder Saharastaub von Nordafrika nach Mitteleuropa. Die Meteorologen von WetterOnline sind mit einem Experiment der Frage nachgegangen, wieviel Staub bei uns angekommen ist. Dazu haben Sie einen Eimer einheimischen Schnee geschmolzen. Was dabei herausgekommen ist, sehen Sie hier: | mehr

Öko-Terrorismus Ursache der Ölpest? - Umweltkatastrophe: Israels Umweltministerin beschuldigt Iran

NEWS - Buchstaben in quadratischem Rahmen vor bunten Kreisen | Bildquelle: Pixabay.com

Israel

Öko-Terrorismus Ursache der Ölpest? - Umweltkatastrophe: Israels Umweltministerin beschuldigt Iran

Am 17. Februar 2020 trieben große Mengen Rohöl an Israels Mittelmeerküste an. Und verursachten die mit Abstand größte Umweltkatastrophe in der Geschichte des Landes: Ölklumpen an den Stränden, sterbende Seevögel, tote Schildkröten. Jetzt beschuldigt Israels Umweltminister den Iran des Öko-Terrors: Ein aus dem Iran kommender Tanker habe das Öl im Vorbeifahren fast einen Tag lang gezielt ins Meer abgelassen. Und so die Ölpest verursacht. | mehr

Klima

Gletscherschmelze weltweit um 50 Jahre verlangsamen: Projekt MortAlive gestartet

Gletschereis | Bildquelle: RTF.1

Oberengadin

Gletscherschmelze weltweit um 50 Jahre verlangsamen: Projekt MortAlive gestartet

Das Abschmelzen der Gletscher um 50 Jahre verzögern. Gletscher weltweit als wichtige Trinkwasserspeicher erhalten. Das verspricht sich das Gletscherpflegeprojekt MortAlive von einer neuartigen, boden-unabängigen Schneiseil- und Ice-Stupa-Testanlage. Die wurde jetzt im Oberengadin in Betrieb genommen. Lesen Sie hier alles über das neue Projekt: | mehr

Verheerende Buschbrände: Mit neuester Simulationstechnik dem Feuer immer einen Schritt voraus

Flächenbrand | Bildquelle: pixabay.com

Australien

Verheerende Buschbrände: Mit neuester Simulationstechnik dem Feuer immer einen Schritt voraus

Die gewaltigen Buschbrände in Australie im Jahr 2020 haben das Spiel für die Brandbekämpfung für immer verändert. Zu diesem Schluss kommt Australiens Wissenschaftsbehörde CSIRO. Mit dem dem hochmodernen Simulationswerkzeug für Buschfeuer "Spark Operational", habe man sich dieser Situation gestellt: Modernste Technik erlaubt es jetzt, Vorhersagen, Statistiken und Visualisierungen zur Ausbreitung von Buschfeuern in wenigen Sekunden zu simulieren. Damit seien die Brandbekämpfer dem Feuer einen Schritt voraus - und könnten die Brände in Zukunft besiegen. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Journalismus

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Social Media | Bildquelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Journalismus

Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen

Das Vertrauensverhältnis von Journalisten gegenüber ihren Informanten muss weiterhin umfassend gewährleistet werden. Das fordert das Medienbündnis aus DJV, dju in ver.di, BDZV, VDZ, VAUNET, ARD und ZDF. Die bevorstehende Neufassung des BND-Gesetzes dürfe das Redaktionsgeheimnis und die rechtliche Stellung der Journalisten nicht aufweichen. | mehr

Druck auf Regierung

Nachrichten-Sperre bei Facebook in Australien - Streit um Mediengesetz

Berlin / Deutschland

"Unsäglicher Angriff auf Pressefreiheit": ARD, Fernsehverband VdiF und Journalistenverband DJV kritisieren Tagesschau-Livestreamverbot durch Berliner Bezirksamt

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Deutschland

Gericht verbietet redaktionelle Kooperation zwischen Google und Bundesrepublik

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"


Kultur


Selbstformung


Reportagen

Vom Aussterben bedroht - Rebhuhn verschwindet aus Baden-Württemberg

Rebhuhn Rottenburg | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Vom Aussterben bedroht - Rebhuhn verschwindet aus Baden-Württemberg

Haben Sie dieses Jahr schon ein Rebhuhn gesehen? Vermutlich nicht, denn: Die Vogelart ist vom Aussterben bedroht. Gab es im Landkreis Tübingen 1980 noch 300 Rebhuhnreviere, waren es 2005 nur noch 70, 2015 dann lediglich 33. Daraufhin gründete ein Team bestehend aus dem NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen, dem Verein VIELFALT, der Initiative Artenvielfalt Neckartal und dem Landratsamt Tübingen ein Schutzprojekt. | mehr

Ausbildung


Szene

Bewegende Bilder aus der Covid-Intensivstation

Bewegte Bilder aus der Covid-Intensivstation | Bildquelle: RTF.1

Universitätsklinikum Tübingen

Bewegende Bilder aus der Covid-Intensivstation

Rund ein Jahr ist es her, dass die ersten beiden Corona-Patienten am Uniklinikum in Tübingen aufgenommen wurden. Mittlerweile wurden knapp 700 Patientinnen und Patienten behandelt, davon rund 170 auf der Covid-Intensivstation. Einen Einblick in die kräftezehrende und intensive Arbeit auf dieser Station, hat Fotograf Tobias Wuntke in ausdrucksstarken Bildern eingefangen. | mehr

Wetter

Reutlingen

Klar

-2 / -1° C
Luftfeuchte: 69%

Tübingen

Klar

-3 / -1° C
Luftfeuchte: 66%

Balingen

Klar

-3 / -1° C
Luftfeuchte: 100%

Münsingen

Klar

-2 / -1° C
Luftfeuchte: 71%


Seitenanzeige: